Liv Tyler Mein Lippenstift macht süchtig 

Liv Tyler
© CoverMedia
Schauspielerin Liv Tyler scherzte, dass sie sich wie eine Drogenabhängige benimmt, wenn es um ihren Lippenstift geht. 

Liv Tyler (35) findet, ihr Lippenstift macht so süchtig "wie Crack".

Gegenüber 'style.com' erklärte die Schauspielerin ('Der Herr der Ringe'), wie es dazu kam, dass 'Givenchy'-Beautychef Nicolas Degennes einen nach ihr benannten Lippenstift kreierte, von dem sie nun nicht mehr loskommt. 'Liv's Lips', aus der Urlaubskollektion des Beauty-Labels, sieht zunächst aus wie ein schwarzer Lippenstift, verwandelt sich aber beim Auftragen in einen glänzenden Beeren-Ton. "Er hat ihn nur für mich entworfen", schwärmte die Aktrice. "Ich habe glänzende Beeren-Farben schon immer geliebt. In einem Monat habe ich eine ganze Box [von 'Liv's Lips'] aufgebraucht - das Zeug ist wie Crack."

Die Mutter eines Sohnes ist schon länger als Werbegesicht des französischen Beauty-Konzerns 'Givenchy' tätig und hat in den letzten neun Jahren von Foundations bis hin zu Parfüms schon sämtliche Produkte der Marke beworben. Vor allem ihre vollen Lippen, die sie von Rockstar-Vater Steven Tyler (64, 'Crazy') geerbt hat, sowie ihr makelloser Elfenbein-Teint haben zu ihrem Erfolg als 'Givenchy'-Botschafterin beigetragen.

Wie die Darstellerin weiterhin zugab, ist sie nicht nur süchtig nach Make-up sondern auch nach Hautpflegeprodukten: "Ich glaube an die Wirkung von Peelings. Meine Großmutter hat mir schon früh beigebracht, wie man seine Haut richtig pflegt. Ich versuche drei Mal pro Woche eine Maske aufzulegen."

Ihre Beauty-Besessenheit könnte die Künstlerin demnächst auch auf ihre eigene Pflegeprodukt-Reihe erweitern. "Ich denke darüber nach, eine Hautpflegeprodukt-Linie zu entwerfen", enthüllte Liv Tyler.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken