VG-Wort Pixel

Liv Tyler Bitte nicht filmen

Liv Tyler
© CoverMedia
Schauspielerin Liv Tyler fühlte sich belästigt, als sie dachte, dass eine Frau sie filmt

Liv Tyler (35) pöbelte angeblich eine Frau an, von der sie dachte, dass sie sie mit ihrer Google Glass filmte.

Die Schauspielerin ('Der Herr der Ringe: Die Gefährten') besuchte am Montag in New York die Präsentation von Stella McCartneys (41) Frühjahrskollektion 2014. Dort war auch eine Dame zugegen, die eine Google Glass trug - mit diesem Miniatur-Computer, der an einer Art Brillengestell befestigt ist, kann man fotografieren und auch Videos aufnehmen. Die Darstellerin fürchtete um ihre Privatsphäre und trat in Aktion: "Liv pöbelte die Frau an, die eine Google Glass trug", berichtete ein Beobachter der 'New York Post'. "Sie fragte sie, ob da eine Kamera in der Brille wäre. Das sei unheimlich und sie fragte, ob sie gerade filmen würde." Die Frau konnte Liv Tyler beruhigen: Sie mache keine Videos der Schauspielerin.

McCartneys Sicherheitsteam mischte sich ebenfalls in die Unterhaltung ein und der Kommunikationschef Stephane Jaspar probierte die Google Glass selbst, um so die Situation zu entspannen: "Ich denke, es ist immer besser, wenn man vorher sagt, dass man jemanden filmt, wenn man neue Technologie im Gesicht trägt … und ja, das war der Grund, warum ich einschritt. Die Frau erwies sich als nett und freundlich, es war nur ein wenig merkwürdig", erzählte er später.

Die McCartney-Präsentation fand im Jefferson Market Garden statt und neben der leicht technikfeindlichen Liv Tyler tauchten Stars wie Madonna (54, 'Frozen'), Cameron Diaz (40, 'Verrückt nach Mary'), Naomi Watts (44, 'King Kong') und Julianne Moore (52, 'The Kids Are All Right') auf.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken