VG-Wort Pixel

Lindsay und Dina Lohan Tochter in Gefahr

Lindsay und Dina Lohan
© CoverMedia
Schauspielerin Lindsay Lohan soll nicht mehr so sicher sein wie früher. Ihre Mutter Dina hält sie gar für ein "Angriffsziel". 

Die Mutter von Lindsay Lohan (26) glaubt, dass ihre Tochter "nicht mehr soviel Schutz um sich hat" wie in der Vergangenheit. 

Die junge Skandalnudel ('Machete') soll angeblich wieder im Hotel Mama in New York wohnen, um Geld zu sparen. Mutter Dina (50) findet das toll, da sie ihren Spross von weiterem Ärger fernhalten möchte. "Ich glaube wirklich, dass sie ein Angriffsziel ist, und da ich alleinerziehende Mutter bin, glauben viele, dass es eine schwächere Verbindung gibt, dass Lindsay nicht soviel Schutz um sich hat", klagte Dina Lohan gegenüber 'Extra'. "Ich habe fünf Jahre lang versucht, sie aus [L.A.] wegzubekommen … Sie ist zuhause sicherer."

Das Familienleben der Darstellerin ist schon seit Langem in Aufruhr, über die Jahre trugen ihre Eltern sehr öffentliche Fehden miteinander aus. Nun brachte Dina Lohan, die mit ihrem Exmann Michael (52) insgesamt vier Kinder hat, ein neues Buch mit dem Titel 'A Parent Trapped' [Ein Elternteil in der Falle] heraus, in welchem sie das Familiendrama der Lohans ausbreitet. 

"Ich will nicht wirklich darüber vor der Kamera sprechen, aber ich bin mein ganzes Leben lang eine Single-Mutter gewesen", erklärte sie. "Ich hatte das alleinige Sorgerecht und meine anderen drei Kinder haben keine Beziehung zu [Michael] … Ja, ich fühle mich wie ein Opfer jahrelanger häuslicher Gewalt. Ich möchte, dass es ein hilfreiches Buch ist. Ich hoffe immer, dass die Dinge besser werden und langsam aber stetig sind sie das."

Von einer heilen Welt sind die Lohans jedoch noch meilenweit entfernt, eher das Gegenteil ist der Fall: Lindsay Lohan drohen gerade bis zu 245 Tage Gefängnis, weil sie nach einem Autounfall vergangenen Juni in Los Angeles angeblich die Polizei bezüglich des Fahrzeugführers belogen hat. Außerdem machte La Lohan Schlagzeilen, weil sie in finanziellen Schwierigkeiten stecken und ziemlich knapp bei Kasse sein soll. 

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken