Lindsay Lohan: Verpasst sie ihren Prozess?

Schauspielerin Lindsay Lohan läuft mal wieder Gefahr einen wichtigen Gerichtstermin zu verpassen.

Lindsay Lohan (26) stieg wieder aus dem Flugzeug, das sie pünktlich zu ihrem Gerichtstermin in Los Angeles bringen sollte.

Die Skandalnudel ('Machete') wollte ursprünglich zusammen mit ihrer Mutter am Samstag von New York an die Westküste fliegen. Doch Lohan änderte kurzfristig ihre Meinung und blieb noch einen weiteren Tag. Gestern Nachmittag wurde sie dann allein am JFK-Flughafen gesichtet. 'TMZ' berichtete, dass ihr Flugzeug eine Stunde Verspätung hatte, weil Kraftstoff aus der Maschine lief. Die Schauspielerin soll Freunden mitgeteilt haben, dass sie zu den 35 Passagieren gehörte, die der Sache nicht trauten und das Flugzeug wieder verließen. Die Maschine hob schließlich ab, wurde aber nach Las Vegas umgeleitet.

Jennifer Garner

Ihr Weihnachtsbaum ist etwas größer als erwartet

Ben Affleck und Jennifer Garner 
Welchen nehmen wir? Ben Affleck und Jennifer Garner haben sich bei der Auswahl eines Weihnachtsbaumes leicht verschätzt.
©Gala

Lohan soll verzweifelt versuchen, ihre Reisepläne zu ändern. Ob sie es pünktlich ins Gericht schafft, bleibt abzuwarten.

Die Darstellerin wird wegen mehrere Punkten angeklagt: rücksichtsloses Fahren, Falschaussage gegenüber eines Polizisten und Widerstand gegen die Staatsgewalt, nachdem sie im vergangenen Juni mit einem geliehenen Auto in einen LKW krachte. Lohans Verhandlung findet am Montagmorgen um 8:30 Uhr Ortszeit statt. Erscheint sie nicht vor Gericht, wird ein Haftbefehl gegen sie ausgestellt.

Außerdem muss die rothaarige Schauspielerin noch einen zweiten Anwalt bestätigen, der ihren Verteidiger in dem Fall unterstützt. Während einer Voruntersuchung wurde ihr New Yorker Anwalt Mark Heller für unqualifiziert erachtet, in Kalifornien zu arbeiten. Daraufhin wandte sich dieser an eine kalifornische Kanzlei. Paul Wallin von Wallin & Klarich berichtete am Samstag der Los Angeles Times, dass David Wohl eine Zusage von Lohan erwarte, um an dem Fall zu arbeiten. Wird Wohl heute als Hauptanwalt festgelegt, wird er wahrscheinlich eine Terminverschiebung des Prozesses fordern.

Auch wenn Lindsay Lohan für ihre neuesten Vergehen freigesprochen wird, kann noch immer eine Haftstrafe von 245 Tagen auf sie warten, wenn das Gericht eine Verletzung ihrer Bewährungsstrafe feststellt, zu der sie wegen eines Schmuckdiebstahls verurteilt worden war.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche