Lindsay Lohan Offenbar unschuldig

Lindsay Lohan
© CoverMedia
In der Barron-Hilton-Angelegenheit finden keine Ermittlungen gegen Lindsay Lohan statt

Lindsay Lohan, 27, soll nichts mit der Schlägerei zu tun haben, in die der Bruder von Paris Hilton, 32, involviert war.

Die Skandalschauspielerin ("Machete") soll in der vergangenen Woche angeblich eine Prügelei gegen Barron Hilton, 24, in South Beach in Miami angezettelt haben. Aber wie Sergeant Bobby Hernandez von der Polizei Miami im Interview mit "Celebuzz" erklärt, hatte Lindsay nichts mit der Sache zu tun. "Wir ermitteln nicht gegen Lindsay Lohan. Lindsay Lohans Name wurde nie erwähnt. Wenn sie das angestiftet hätte, hätte man uns das mitgeteilt. Und wir haben vor Ort keine entsprechenden Informationen erhalten", so der Polizist.

Der Zwischenfall ereignete sich auf dem Anwesen des Stars am frühen Freitagmorgen (6. Dezember) und Berichten zufolge soll Ray Lemoine, ein Freund der Darstellerin, Hilton geschlagen haben. Die Polizei ermittelt zwar in dem Fall, bis jetzt gebe es aber keinen Verdächtigen. "Ich wünschte, dass wir bald jemanden festnehmen könnten [...] Wir wissen nicht, wen wir festnehmen werden. Wir müssen erst mit [Barron] sprechen und ein Subjekt identifizieren. Wir haben bisher noch niemanden identifiziert. Wir können das Opfer befragen, damit er uns sagen kann, wer es war, aber bisher ist nichts geschehen."

Wie Hernandez mitteilte, hat Barron Hilton seit dem 6. Dezember keine Anrufe der Polizei entgegen genommen. Der Polizist hält das Verhalten des Hotelerben für merkwürdig. "Barron hat eine medizinische Versorgung abgelehnt. Er lehnte auch die Aufnahme von Beweisfotos ab. Wir gingen zum Ort des Geschehens, um ihn zu befragen, aber er flüchtete. Er erstattete erst Bericht und dann ging er weg. Als die Polizei später noch weitere Fragen stellen wollte, wartete er nicht auf sie. Alle Opfer verhalten sich unterschiedlich, aber das ist schon ein wenig merkwürdig", schloss der Polizist.

Es sieht also aktuell so aus, als ob Lindsay Lohan nichts mit der Sache zu tun hat.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken