Lindsay Lohan: Nie wieder Entzug

Lindsay Lohan soll sich geschworen haben, dass ihr jetziger Aufenthalt in einer Suchtklinik der letzte bleibt

Lindsay Lohan (26) will trocken bleiben.

Die Schauspielerin ('Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag') befindet sich gerade in einer Suchtklinik in Malibu und soll sich geschworen haben, dass das ihr letzter Aufenthalt in so einer Einrichtung ist: "Sie ist fest entschlossen, nie wieder in die Reha zu gehen oder verhaftet zu werden", berichtete ein Insider gegenüber der amerikanischen Ausgabe von 'OK!'. Diese Entschlossenheit würde man auch an ihrem Verhalten sehen, denn Lindsay Lohan benimmt sich vorbildhaft: "Sie meint es dieses Mal ernst und sie hält sich endlich an die gewünschten Vorgaben. Sie steht um sieben Uhr auf und kommt nie zu spät zu den Gruppentreffen und sie ist die Erste im Auto, wenn es zu den Treffen der Anonymen Alkoholiker geht."

Allerdings kann die Darstellerin immer noch nicht mit dem Rauchen aufhören. Das finden ihre Therapeuten nicht so schlimm - ihnen ist wichtiger, dass sich Lohan nach der Therapie auf sich konzentriert: "Die Therapeuten erzählen Patienten, dass sie nie zwei Süchte auf einmal aufgeben dürfen. Lindsay wurde gesagt, dass sie sich ein Jahr lang nicht auf Männer einlassen soll und sie ist dafür."

Der frühere Kinderstar möchte wieder eine Schauspielkarriere haben und das sei seine wichtigste Motivation - der letzte Kinohit liegt Jahre zurück, das war 2004 mit 'Girls Club - Vorsicht bissig!'. Die letzten Filmversuche wie 'Liz & Dick' floppten. Jetzt möchte die Darstellerin wieder von vorn anfangen: "Sie will sich ihre Karriere wieder aufbauen - sie spricht davon, Improvisationskurse in L.A. zu besuchen und vielleicht schreibt sie auch ein paar ihrer Geschichten in einem Buch auf."

Erst einmal muss Lindsay Lohan die 90 Tage Suchttherapie beenden, die ihr wegen Falschaussage und rücksichtslosen Fahrens aufgebrummt wurden - die Therapie endet im August.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche