Lindsay Lohan: Kontakt zur Mutter verboten

In der Entzugsklinik wurde Schauspielerin Lindsay Lohan der Kontakt zu ihrer Mutter verboten.

Die Mutter von Lindsay Lohan (27) soll sich aus ihrem Genesungsprozess raushalten.

Die Skandalnudel ('Machete') absolviert gerade einen neunzigtägigen Aufenthalt in einer Entzugsklinik in Malibu, der ihr vom Gericht verordnet wurde. 'TMZ' berichtete, dass die Einrichtung kurz vor dem Geburtstag der Schauspielerin am 2. Juli ihre Mutter Dina Lohan anrief. Die Verantwortlichen der Klink wollten der Darstellerin ein Telefonat mit ihrer Mutter an ihrem Ehrentag ermöglichen, da sie ihre Angehörigen nicht empfangen durfte. Der Anruf verlief jedoch alles andere als geplant: "Uns wurde berichtet, dass die Person aus der Klinik, die mit Dina sprach, vermutete, dass sie total betrunken war. Also hatte sich die Idee, Lindsay mit ihr sprechen zu lassen, schnell erledigt", schrieb die Internetseite.

Martin Klempnow oder Dennis aus Hürth

Wen werden wir bei "Let's Dance" auf der Tanzfläche sehen?

Martin Klempnow
Martin Klempnow ist sich nicht sicher, welchen Charakter er auf dem Parkett tanzen lassen möchte.
©Gala

Jetzt soll das Personal der Einrichtung entschieden haben, dass es besser sei, wenn Lohans Mutter nicht in den Heilungsprozess ihrer Tochter involviert wird. "Nach einem betrunkenen Telefonanruf vor einigen Wochen darf sie nicht mehr an der Behandlung teilnehmen. Darüber hinaus erklärte uns das Team, dass es das Beste für LiLo sei, wenn sie für den Rest ihres Aufenthalts nicht mehr mit Dina spreche."

Laut Medienberichten im Mai sollte die Familie des Stars in ihrer früheren Entzugsklinik in Gruppensitzungen der Therapie einbezogen werden. Lohans Vater Michael sagte bereitwillig zu, an den geplanten Treffen mit seiner Exfrau und seiner Tochter teilzunehmen, wenn es Lohan bei der "Heilung" helfen würde. Seit ihrer Trennung im Jahr 2005 liegen die Eltern des Starlets ständig im Streit miteinander.

Zu Beginn des Monats soll die Schauspielerin den Rat in der Klinik erhalten haben, nach ihrer Entlassung nicht mehr mit ihrer Mutter zusammenzuwohnen. Ein Vertrauter verriet 'Radar Online', dass ihre Therapeuten fürchten, Dina Lohan könnte einen schlechten Einfluss auf ihre Tochter haben. "Sie waren dafür bekannt, zusammen auf Partys zu gehen und zu trinken. Lindsay braucht keine weitere Freundin, sie braucht Dina als Mutter. Ihr wurde gesagt, dass ihr Erfolg nach dem Klinikaufenthalt gefährdet sei, wenn sie weiterhin mit Dina unter einem Dach lebt."

Derzeit muss Lindsay Lohan aber erst einmal ihren Aufenthalt in der Einrichtung erfolgreich absolvieren.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche