Lindsay Lohan: Gerichtstermin versäumt

Skandalnudel Lindsay Lohan hat sich neuen Ärger eingehandelt.

Lindsay Lohan (26) wurde mit einem Bußgeld bestraft, nachdem sie bei einer Anhörung vor Gericht einfach nicht aufgetaucht war.

Der Paparazzo Grigor Baylan verklagt die Skandalschauspielerin ('Machete') derzeit, deswegen hätte sie heute Morgen vor Richter Ronald Sohigian erscheinen sollen. Wie 'Radar Online' berichtete, schenkte sich La Lohan diesen Termin und kassierte umgehend eine Strafe von umgerechnet 765 Euro. Die Anhörung wurde zudem auf den 8. April verschoben.

Laura Müller

Riesen-Geburtstagsüberraschung in der Einfahrt

Laura Müller + Michael Wendler
Laura Müller bekommt einen lang ersehnten Wunsch erfüllt.
©Gala

Grigor Baylan klagt Lindsay Lohan gemeinsam mit ihrer Freundin Paola Demara und Tri Star Entertainment an: Der Fotograf wurde verletzt, als Lohan und Demara ihm im Januar 2010 mit einem Auto über den Fuß fuhren. Demara soll am Steuer gesessen haben. Der von Baylan berechnete Schaden, den diese Verletzung nach sich zog, beläuft sich auf rund 19.200 Euro.

Lohans Schwänzen kam scheinbar nicht überraschend: In den Gerichtsunterlagen, die 'Radar Online' vorlagen, stand, dass die Schauspielerin nie vorgehabt habe, den Stichtag wahrzunehmen und schon frühere Termine platzen ließ: "Die Klägerpartei übergab die Vorladung und setzte eine Anhörung auf den 31. Januar 2013 fest. Am 30. Januar erklärte die Verteidigung, dass die Angeklagte nicht zur Anhörung erscheinen werde, da sie nicht vor Ort sei."

Lindsay Lohan hat derzeit mehrere Probleme mit dem Gesetz und soll außerdem schwer verschuldet sein; es bleibt abzuwarten, ob sie am 8. April vor Gericht erscheint, um sich Grigor Baylans Anschuldigungen zu stellen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche