Lindsay Lohan Der nächste Haftbefehl droht

Mark Heller und Lindsay Lohan
© CoverMedia
Weil Dramaqueen Lindsay Lohan scheinbar immer noch nicht im Entzug ist, könnte es in Kürze richtig Ärger geben.

Lindsay Lohan (26) steuert auf richtig viel Ärger zu.

Gestern hätte die Schauspielerin ('Scary Movie 5') ihren 90-Tages-Entzug beginnen sollen. Laut 'TMZ' setzte sie aber kaum einen Fuß ins Morningside Recovery in Newport Beach, Kalifornien: Bereits zwei Minuten nach ihrer Ankunft soll sie schon wieder geflüchtet sein. Nachdem sie sowieso schon für viele Fragezeichen gesorgt hatte, als sie in letzter Minute die Kliniken tauschte und statt nach New York lieber nach Kalifornien flog, könnte diese neuerliche Verzögerung rechtliche Konsequenzen haben: Angeblich soll noch heute Morgen ein Haftbefehl gegen den einstigen Teeniestar erlassen werden, sollte er nicht bei Morgengrauen in der Klinik eingecheckt haben.

Die Künstlerin entschied sich gegen das Seafield Center in New York City, weil die Patienten dort nicht rauchen dürfen. Im Morningside Recovery ist das zwar erlaubt, trotzdem scheint der Gang in den Entzug mehr als schwer zu sein für die junge Amerikanerin. Sollte sie jedoch nicht einchecken, drohen ihr 90 Tage Haft in einem US-Gefängnis.

Das ganze Drama hatte sich Lindsay Lohan im Juni 2012 eingebrockt, als sie einen Autounfall in Los Angeles verursachte und im Verlauf der Untersuchungen die ermittelnden Polizeibeamten belog.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken