VG-Wort Pixel

Lena Dunham Williams-Schwestern als Vorbild

Lena Dunham
© CoverMedia
Schauspielerin Lena Dunham würde gern von sich glauben, dass ihre Oberschenkel denen der Tennisidole Venus und Serena Williams ähneln

Lena Dunham, 27, hat auf Twitter über ihre Beine gegrübelt und damit die Fans gegen sich aufgebracht.
"Optimistischer Gedanke: Ich habe die Oberschenkel einer Williams Schwester", twitterte die Schauspielerin ("Girls") am Mittwoch (27. November) gewohnt humorvoll. Das wurde von einigen Followern falsch verstanden, die sofort wissen wollten, warum die TV-Darstellerin den muskulösen Look der Sportlerinnen aufs Korn nimmt. Dazu hatte die Amerikanerin nur eins zu sagen: "Das Geheimnis menschlicher Existenz: Ich denke, ich bin die absolut Schlimmste, aber aus völlig anderen Gründen, als ihr glaubt."

Der Serienstar stellte dann doch noch klar, dass ihre Oberschenkel-Bemerkung in keiner Weise fies gemeint war: "Als eine Frau mit ziemlich dicken Oberschenkeln träumt man doch davon, wie Venus oder Serena auszusehen. Aber sie sind mächtige Athletinnen und ich eine kleine, unbewegliche Schreiberin. Deshalb schrieb ich ja auch 'Optimistischer Gedanke'. Wenn ihr denkt, dass ich die Körper anderer Frauen kritisieren würde, habt ihr falsch gedacht." Einiger ihrer Twitter-Fans hatten aber auch Anregungen parat: "Ihr könnt mit solchen Oberschenkel den Kopf eines Mannes zerquetschen. Große Kraft wie diese kommt mit großer Verantwortung. Nutzt sie weise", gab Userin "DinaDee16" beispielsweise zu bedenken.

Lena Dunham spricht immer offen über ihren Körper und dass sie nicht dem typischen Bild einer Hollywoodschauspielerin entspricht. Sie bedankte sich schon öffentlich bei ihren Eltern, die ihr ein gutes Körperbewusstsein gaben. "Meine Eltern haben beide eine gesunde Einstellung zu ihrem Körper, aber auch zu Dingen, die schön sein können. Sie haben immer dafür gesorgt, dass ich mich hübsch, clever und cool fühlte, selbst in Momenten, wo ich wusste und immer noch weiß, dass ich nicht dem Hollywood-Ideal eines weiblichen Körpers entspreche", erzählte Lena Dunham stolz in einem früheren Interview mit "Marie Claire".

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken