VG-Wort Pixel

Lea Michele Gebt mir Zeit

Lea Michele
© CoverMedia
'Glee'-Darstellerin Lea Michele bittet um die Wahrung ihrer Privatsphäre, während sie ihren toten Freund Cory Monteith betrauert.

Lea Michele (26) braucht Zeit für sich, um um ihren Freund Cory Monteith (†31) zu trauern.

Die beiden Stars der Musicalserie 'Glee' waren seit über einem Jahr ein Paar. Gestern wurde Cory Monteith tot in einem Hotel in Vancouver, Kanada, aufgefunden. Micheles Sprecher meldete sich nun zu Wort: "Wir bitten darum, dass jeder freundlicherweise Leas Privatsphäre in dieser niederschmetternden Zeit respektiert."

Eine Autopsie von Monteiths Leiche wurde für Montag angesetzt, die Polizei geht bislang nicht von einem Verbrechen aus.

Im April hatte sich der Kanadier in eine Entzugsklinik einweisen lassen, seine Freundin stand hinter ihm: "Ich liebe und unterstütze Cory und werde das mit ihm durchstehen", erklärte Michele zu der Zeit. "Ich bin dankbar und stolz, dass er diese Entscheidung getroffen hat."

Die Nachricht vom Tod des Schauspielers soll seine Freundin hart getroffen haben: "Sie ist total außer sich und absolut untröstlich", meinte ein Bekannter der New Yorkerin gegenüber 'HollywoodLife.com'. "Sie ist verzweifelter, als man es sich vorstellen kann."

Gerüchten zufolge hatte das Paar nach Monteiths überstandenem Entzug sogar von Heirat und gemeinsamen Kindern gesprochen.

Anfang des Jahres hatte Lea Michele gegenüber 'Marie Claire' davon geschwärmt, wie glücklich sie mit ihrem Freund sei: "Ich kann mich gar nicht mehr an eine Zeit erinnern, in der er nicht mein Freund war. Niemand kennt mich besser als Cory. Er gibt mir das Gefühl, ich könnte alles erreichen. Zum ersten Mal in meinem Leben fühle ich mich wirklich, wirklich ruhig und glücklich. Ich fühle mich wie das glücklichste Mädchen der Welt!"

'TMZ' veröffentlichte derweil ein Video, das Cory Monteith und Lea Michele vor wenigen Wochen verliebt turtelnd am Flughafen in Los Angeles zeigt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken