Lady Gaga: Warum ihr neues Album "Joanne" heißt

In einem Interview hat Lady Gaga die Katze aus dem Sack gelassen: Ihr neues Album erscheint im Oktober - und es ist nach einer Frau benannt.

Lady Gagas Ruf als einer der wichtigsten weiblichen Musikstars der Welt hat in den letzten Jahren doch merklich gelitten. Trotzdem dürfte diese Neuigkeit einige Fans in Wallung bringen: Die 30-Jährige hat am Donnerstag in einem Radiointerview mit BBC-Moderator Zane Lowe die entscheidenden Details zu ihrem neuen Album verraten. In Kurzversion: Der legitime Nachfolger für das knapp drei Jahre alte "Artpop" wird in den nächsten zwei Tagen fertiggestellt. Er wird am 21. Oktober in die Läden kommen. Und er wird "Joanne" heißen.

Hommage an früh verstorbene Tante

Ginger Costello-Wollersheim

"Er hat uns allen etwas vorgespielt"

Ginger Costello-Wollersheim mit Bert Wollersheim und Janine Pink
Die Wollersheims können es nicht fassen, dass die TV-Liebe von "Promi Big Brother"-Traumpaar Janine Pink und Tobias Wegener nach nur wenigen Wochen schon wieder vorbei sein soll.
©RTL / Gala

Während kurzfristige Albenankündigungen mittlerweile Standard sind, sorgte vor allem der Titel für Stirnrunzeln. Gut, dass Gaga die Fans gleich über die Hintergründe aufklärte: Benannt sei ihr neues Werk nach ihrer Tante Joanne. Die Verwandte starb 1974 im Alter von 19 Jahren an der Autoimmunkrankheit Lupus. Das Artwork des Albums soll auch handschriftliche Aufzeichnungen Joannes und Abbildungen von Gegenständen aus dem Leben der zu früh verstorbenen Tante beinhalten.

"Joanne" wird nach "The Fame", "Born This Way", "Artpop" und "Cheek To Cheek" Gagas fünftes Studioalbum sein. "Cheek To Cheek" hatte mit seiner jazzigen Ausrichtung aber einige Fans vor den Kopf gestoßen - so, wie sich die Verkaufszahlen von Lady Gagas Musik generell stark rückläufig entwickelten. Nun könnte die Karriere der 30-Jährigen aber neuen Auftrieb erhalten. Erst am Mittwoch war bekanntgeworden, dass Lady Gaga 2017 wohl in der prestigeträchtigen Halbzeitshow des US-Super-Bowls performen soll. Zuletzt hatten Coldplay, Beyoncé und Bruno Mars zu dritt diese Ehre erhalten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche