Lady Gaga Peinlicher Popo-Patzer

Lady Gaga
© CoverMedia
Popstar Lady Gaga zeigte bei einem Konzert in Vancouver unfreiwillig viel Haut.

Lady Gaga (26) entblößte ihren Allerwertesten, als ihr hautenges 'Versace'-Latexoutfit bei einem Auftritt in Vancouver platzte.

Die Sängerin ('Bad Romance') tourt derzeit im Rahmen ihrer 'Born This Way Ball'-Konzertreihe durch Nordamerika. Das Malheur ereignete sich, als sie den Song 'Heavy Metal Lover' aus ihrem neuen Album zum Besten gab. Beim Radschlagen gab die Naht der Hose auf und sprang auseinander.

Trotz des Fashion-Fauxpas vor Tausenden von Fans ließ sich die Popdiva nicht aus der Ruhe bringen und sang weiter, kurze Zeit später stand ohnehin einer der vielen Kostümwechsel auf dem Programm.

Auf Twitter erklärte Lady Gaga wenig später, dass sie der Zwischenfall nicht weiter jucke. "Es ist mir egal, wie viele Strass-Steinchen ich auf meiner Jeans habe oder wie viele schicke Perücken ich besitze, denkt daran, dass ich einen Schei* auf alles außer euch und der Musik gebe", zwitscherte sie.

Von dem Luxuslabel 'Versace' stammen neben dem unglücklichen Latex-Outfit auch alle weiteren Kostüme, die Gaga auf ihrer 'Born This Way Ball'-Tour in Nordamerika trägt. Insgesamt schlüpft sie bei jedem Konzert in vierzig verschiedene Bühnenoutfits - inklusive ihres umstrittenen Fleischkleides.

Die Tour feierte am Freitag ihren Auftakt und endet Ende März in Tulsa, Oklahoma. Somit hat die freizügige Amerikanerin, deren Popo-Blitzer dieses Mal wohl wirklich unbeabsichtigt war, noch einige Bühnenauftritte zu meistern.

Gleichzeitig arbeitet die Hitlieferantin gerade an ihrem neuem Album 'ARTPOP', das in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.

Ihre Fans bekommen außerdem einen Einblick in das Leben der Stefani Germanotta, wie der Bühnenstar mit bürgerlichem Namen heißt. In der Dokumentation, die Lady Gaga Ende des vergangenen Jahres ankündigte und mit Star-Fotograf Terry Richardson realisiert, geht es um ihr Leben, ihre Karriere und ihre Fans.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken