VG-Wort Pixel

L'Wren Scott + Mick Jagger Es gab keine Trennung

L'Wren Scott + Mick Jagger
© CoverMedia
Musiker Mick Jagger und seine verstorbene Freundin L’Wren Scott hatten sich laut des Sprechers des Stars nicht getrennt - sie waren nach wie vor zusammen

Der Sprecher von Mick Jagger, 70, dementierte die "schrecklichen" Gerüchte, dass er sich von seiner Designer-Freundin L’Wren Scott (†49) kurz vor ihrem Selbstmord getrennt hat.

Der Frontmann der Rolling Stones ("Some Girls") war mit der Modedesignerin seit 2001 zusammen und befand sich am Montag gemeinsam mit seinen Bandkollegen in Australien, als er vom Tod seiner Partnerin erfuhr. Scott wurde von ihrer Assistentin in ihrem New Yorker Apartment gefunden, sie soll sich erhängt haben. Die "New York Post" berichtete kurze Zeit später, die Beziehung der Fashionista und des Rockers wäre vor Kurzem zu Ende gegangen. Außerdem berief sich das Blatt auf einen Insider, der Scott als Jaggers "ehemalige" Freundin beschrieb, genauso soll sie einem Freund von der Trennung erzählt haben.

Doch ein Sprecher des Sängers verfluchte die Redakteure der Zeitung in einem vernichtenden Kommentar, der am Montagabend veröffentlicht wurde. "Die Geschichte in der "New York Post" bezüglich der Trennung von Mick Jagger und L"Wren Scott ist zu 100 Prozent nicht wahr. Für diese Story gibt es tatsächlich absolut keine Grundlage. Es ist ein schreckliches und inakkurates Stück Klatsch während einer sehr tragischen Zeit für Mick." Stunden zuvor hieß es bereits, dass der Rocker "geschockt und am Boden zerstört" war, als er vom Tod seiner Partnerin erfuhr. "Just Jared" berichtete, dass die Australien-Tour der Rocker sofort abgebrochen wurde.

Auch die Modewelt befindet sich wegen des Todes von L’Wren Scott im Schockzustand. Als Designerin arbeitete L"Wren Scott mit vielen Promi-Damen zusammen, einschließlich den Schauspielerinnen Nicole Kidman (46, "Stocker") und Angelina Jolie (38, "Mr. & Mrs. Smith") sowie Pop-Diva Madonna (55, "Hung Up") und mit der Präsidenten-Gattin Michelle Obama, 50,.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken