Kristen Stewart Streit um die Hunde

Kristen Stewart
© CoverMedia
Schauspielerin Kristen Stewart könnte einen Gerichtsstreit mit ihrem Exfreund Robert Pattinson vom Zaun brechen. Berichten zufolge will sie das alleinige Sorgerecht für ihre beiden Hunde

Kristen Stewart (23) möchte ihre zwei Hunde nicht mehr mit Robert Pattinson (27) teilen.

Die beiden 'Twilight'-Stars haben zwei Mischlinge, Bear und Bernie, die sie sich anschafften, als sie noch ein Paar waren. Jetzt, nach ihrer Trennung, sind die Hunde zu einem Streitpunkt zwischen Stewart ('On the Road - Unterwegs') und Pattinson ('Cosmopolis') geworden. Als der Leinwandheld aus dem gemeinsamen Anwesen auszog, managten sie es, die Zeit gerecht aufzuteilen, die sie mit ihren geliebten Hunden verbrachten. Pattinson hat nun die Vierbeiner bei einem Freund untergebracht, während er in Toronto arbeitete, doch das gefiel seiner Ex überhaupt nicht: "Die Dinge zwischen Rob und Kristen sind ziemlich scheußlich geworden in den vergangenen Wochen. Und seit Kristen herausfand, dass Rob die Hunde bei einem Freund ließ, holte sie sich Rat bei ihrem Anwalt, wie sie das alleinige Sorgerecht bekommen könne. Man hat sie gewarnt, dass die Anwaltskosten bis zu 100.000 Dollar [76.000 Euro] betragen könnten", berichtete ein Insider dem britischen 'Grazia'-Magazin.

Zwischen den beiden Stars soll mittlerweile generell Funkstille herrschen. Die beidseitige Hoffnung, nach der Trennung ihre Freundschaft aufrecht zu erhalten, hat in den vergangenen Wochen einen tiefsitzenden Schlag bekommen. Stewart ist von der neuen Romanze ihres Exfreundes mit Riley Keough (24, 'Magic Mike'), der Enkelin von Elvis Presley (42, 'My Way'), alles andere als begeistert: "Sie war am Boden zerstört, als sie das von Rob und Riley herausfand", fügte ein Insider hinzu,

Dass Pattinson seine Beziehung zu Stewart endgültig hinter sich gelassen hat, scheint sich negativ auf ihre Freundschaft und das Hundeproblem auszuwirken. Die Darstellerin soll ihren Ex nicht einmal mehr sehen wollen: "Kristen schickt ihre Freunde los, um die Hunde abzuholen - sie kann Rob nicht ins Gesicht sehen. Keiner weiß, wie die beiden das regeln wollen oder wo die Hunde im Endeffekt unterkommen", erläuterte ein Vertrauter Kristen Stewarts Hundekampf.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken