VG-Wort Pixel

Korn Gemüsebeet im Studio

Korn
© CoverMedia
Die Rocker von Korn blieben ihrem Namen treu und bauten in ihrem Studio ein Gemüsebeet an, während sie ihre neue Platte 'The Paradigm Shift' aufnahmen.

Korn baute in ihrem Studio Gemüse an.

Die Hardrockband ('Here To Stay'), die aus Jonathan Davis (42), James Shaffer (43), Brian Welsh (43), Reginald Arvizu (44) und Ray Luzier (43) besteht, bastelte im Studio an ihrem neuen Album 'The Paradigm Shift' und ließ sich etwas für die Ausstattung des Raumes einfallen: Die Rocker bauten ein Gemüsebeet an - Korn bedeutet auf deutsch Mais und so konnten die Amerikaner schließlich Mais ernten. So mussten die Musiker nicht in den Supermarkt und lebten jedenfalls teilweise autark als Selbstversorger.

Das neue Album markiert die Rückkehr des Gitarristen Welsh, der die Band vor zehn Jahren verließ. Seine Kumpel sind erleichtert, dass er wieder da ist, wie Davis in einem Interview mit dem 'Rolling Stone' offenbarte: "Ich bin froh, dass Brian zurück ist. Er tut unserer Moral gut, und es war unheimlich witzig, wieder mit ihm im Studio zu stehen." Welsh konnte auch gleich seine Ideen einbringen: "Ich vermisste das alte Korn-Gefühl, wollte dem Ganzen aber einen neuen Kniff verleihen", beschrieb der Star seinen Beitrag zu 'The Paradigm Shift'.

Neben Bio-Gemüse als Resultat der Sessions gab es also auch einige neue Songs - 'The Paradigm Shift' von Korn erscheint am 27. September in den Plattenläden.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken