Klaas Heufer-Umlauf: Selbstzweifel bei Filmrolle

Moderator Klaas Heufer-Umlauf räumte ein, bei den Dreharbeiten für seinen ersten großen Film ganz schön nervös gewesen zu sein.

Klaas Heufer-Umlauf (29) sprach über die Erfahrung, erstmalig eine Kino-Hauptrolle zu übernehmen.

Das Jahr 2013 wird dem Moderatoren ('MTV Home') sicher lange in Erinnerung bleiben. Gerade feierte der Kinofilm 'Grossstadtklein' Premiere, in dem er seine erste Hauptrolle spielte, im September veröffentlicht er sein Debüt-Album mit der Band Gloria und im April kam sein erstes Kind zur Welt. In einem Interview mit dem 'Nordkurier' sprach der vielbeschäftigte Star über seinen ersten großen Film - eine wahre Herausforderung, die ihm an die Nerven ging: "Ja, natürlich gibt es da erst mal nur Selbstzweifel. Diese Aufgabe war mit nichts zu vergleichen, was ich bisher gemacht habe." Glücklicherweise habe ihn der 'Grossstadtklein'-Regisseur Tobias Wiemann sehr unterstützt: "Ich war auch ganz froh, dass der Filmemacher ein Freund von mir war und ich deshalb ein familiäreres Gefühl hatte. Tobias hat mich an die Hand genommen und mir alles gezeigt. Er hat im Umgang mit mir als Schauspieler eine große Sensibilität an den Tag gelegt, das hat mir sehr geholfen. Natürlich war ich trotzdem total aufgeregt. Und daran hat sich bis heute nichts geändert", räumte er ein.

Lena Meyer-Landrut

Ihr Körper zwingt sie zur Pause

Lena Meyer-Landrut
Lena Meyer-Landrut richtet sich auf Instagram an ihre Fans und ruft zur Achtsamkeit auf
©Gala

Dennoch hat ihm der Filmdreh so viel Spaß gemacht, dass er zukünftig weitere Schauspielprojekte nicht ausschließen würde: "Ja. Wenn es Aufgaben gibt, die ich mir selbst und die mir auch andere zutrauen, dann übernehme ich sie gern." Gegenüber dem Magazin 'Grazia' erklärte Heufer-Umlauf zudem gerade, warum er es sehr schätze, zur Abwechslung mal Filme zu drehen: "Fernsehen hat ja keine lange Halbwertzeit, wenn man eine Sendung vergeigt, bekommt man nächste Woche die Chance, besser zu werden. Ein Film ist wie ein Baum, der die nächsten hundert Jahre dasteht."

Gegenüber dem 'Nordkurier' verriet der gebürtige Oldenburger auch, welche Filme sich in seiner privaten DVD-Sammlung anfinden und räumte ein, eine Vorliebe für "schwere Themen" zu haben. "Von 'Kein Pardon!' von Hape Kerkeling bis Michael Haneke alles vertreten. Ich bin niemand, der sich einen Film anschaut, um gut drauf zu sein. Persönlich bin ich kein großer Feelgood-Movie Fan. Ein Film darf mich gern auch mal verstören. Meine Sammlung ist vielleicht ein bisschen morbide, oft geht es um schwerere Themen. In ein weniger schönes Thema kann ich manchmal besser eintauchen. Wenn man einen Film wie Michael Hanekes 'Funny Games' gesehen hat, ist man erst mal wieder genullt."

Bei der Premiere von 'Grossstadtklein' sah man aber nichts von dieser düsteren Seite und Klaas Heufer-Umlauf präsentierte sich glücklich und wie frisch verliebt zusammen mit seiner Freundin, der Moderatorin Doris Golpashin (32).

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche