Kimberly Wyatt: Ashley Roberts ist eine gute Freundin

Die ehemalige 'Pussycat Dolls'-Sängerin Kimberly Wyatt und ihre frühere Bandkollegin Ashley Roberts sind nach wie vor eng befreundet.

Kimberly Wyatt (30) und Ashley Roberts (31) sind froh, dass sie sich in Großbritannien Gesellschaft leisten können.

Die Sängerin ('When I Grow Up') verließ die 'Pussycat Dolls' im Jahr 2010 und nur wenig später folgte ihre Kollegin ihr. Obwohl beide seitdem erfolgreich in anderen Branchen tätig sind, stehen sie sich nach wie vor sehr nah. Und seitdem Roberts als Jurorin in der britischen Casting-Show 'Dancing on Ice' auftritt, sehen sie sich sogar noch mehr als früher, weil Wyatt zu den Jury-Mitgliedern der Talent-Show 'Got To Dance' zählt.

"Ja, ich stehe immer noch in Kontakt mit ihnen. Ich bin so froh, dass Ashley hier in Großbritannien ist. Sie ist wahrscheinlich meine engste Freundin", berichtete Wyatt im Interview mit dem 'Closer'-Magazin.

Die Künstlerin ist bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen, wenn es um die Tanzauftritte in ihrer Fernsehshow geht. Doch sie versicherte, sie würde zu den Nachwuchstalenten nie unnötig unfreundlich sein: "Ich denke nicht, dass ich zu kritisch bin … Ich bin dort, um so ehrlich und konstruktiv wie möglich zu sein. Ein Preisgeld von umgerechnet 295.000 Euro steht auf dem Spiel und dafür muss man eben hart arbeiten!", erklärte sie.

Obwohl die Schöne den Kandidaten auch weiterhin ihre ehrliche Meinung sagen will, gab sie zu, dass es für sie selbst schon zu unangenehmen Situationen gekommen sei, als sie das Publikum verärgerte. "Es war schrecklich. Mein ganzer Körper zitterte hinterher!", gestand Kimberly Wyatt.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche