Kim Kardashian: US-Moderator flippt völlig aus

Nachrichtensprecher John Brown weigerte sich, über Kylie Jenner zu berichten. Auch seine Co-Sprecherin war ziemlich perplex.

Überraschung: Nicht alle Menschen sind begeisterte Fans der Familie Kardashian". John Brown zum Beispiel, Nachrichtensprecher aus Florida, hat die Schnauze voll von Berichten über die Reality-TV-Schwestern. Eigentlich sollte er die sensationelle Neuigkeit vermelden, dass der jüngste Sprössling der Familie, die gerade 18 gewordene Kylie, seinen Hasen nach Familienvater Bruce benannt hat. Darauf hatte Brown aber keine Lust, wie die Videoaufzeichnung von "Fox News" zeigt.

Mitten in der Live-Übertragung seiner Sendung stand der Reporter einfach auf: "Ich habe einen tollen Freitag und deshalb weigere ich mich, über die Kardashians zu sprechen". Seine Kollegin Amy Kaufeldt war einigermaßen verdattert und vor allem sprachlos. "Du bist auf dich allein gestellt, Amy", fügte Brown noch hinzu, bevor er das Set verließ. "Er hat mich sitzen lassen", stammelte die überforderte Kollegin.

Silva Gonzalez im Interview

Über das zweite Baby und Tochter Ellas Eifersucht

Silva Gonzalez mit seiner Freundin Stefanie Schanzleh
Silva Gonzalez hat mit seiner Steffi endlich die Richtige gefunden. Die beiden haben bereits eine gemeinsame Tochter. Jetzt erwarten die beiden ihr zweites Kind.
©Gala

Brown wollte sich auch hinter den Kulissen nicht beruhigen: "Diese Familie ist mir egal. Ich habe die Schnauze voll von dieser Familie. Das ist keine Nachricht", schimpfte er aus dem Off. Selbstverständlich hat sich der Reporter inzwischen für seinen Ausraster entschuldigt und dazu das Video auf seiner Facebook Seite veröffentlicht. Seine Fans jedoch stehen voll hinter ihm - offensichtlich haben sie auch genug von den Kardashians.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche