Kim Kardashian: So verbrachte sie ihren Geburtstag

Kim Kardashian meidet derzeit die Öffentlichkeit wie der Teufel das Weihwasser. Sogar ihren Geburtstag verbrachte die 36-Jährige anders als geplant. Ein Insider enthüllt jetzt traurige Details

Seit dem brutalen Raubüberfall in Paris ist es still geworden um Kim Kardashian West, 36. Fans warteten deshalb auch am Freitag vergeblich auf Schnappschüsse von ihrer Geburtstagsfeier, wo doch die Familie sonst für so pompöse Partys bekannt ist. Wie Radar Online jetzt erfuhr, feierte der Reality-Star im Kreise der engsten Angehörigen bei sich zuhause und stellte eine Bedingung auf:

Große Überraschung zu Kims Geburtstag

Niemand durfte ihr etwas Gekauftes schenken. Ehemann Kanye West, 39, hielt sich dran und überraschte sie mit einem fünfminütigen Clip, der aus alten Videoaufnahmen aus dem Familienarchiv zusammengeschnitten war. Eine echte Überraschung für den kompletten Kardashian-Jenner-Clan, da wohl niemand wusste, dass das Material noch existierte.

Susan Sideropoulos

"Es ist sehr persönlich"

Susan Sideropoulos
Susan Sideropoulos feiert in diesem Jahr ihren 14. Hochzeitstag mit ihrem Mann Jakob Shtizberg.
©Gala

"Kim konnte nicht aufhören zu weinen"

"Als Kim das Video sah, konnte sie nicht aufhören zu weinen, weil es sie daran erinnert hat, wie glücklich sie vor ihrem Ruhm war und wie sehr sie ihren Vater und ihr Leben geliebt hat", schilderte ein Insider die emotionale Reaktion der 36-Jährigen. Wird sich Kim Kardashian also womöglich nicht nur kurz, sondern gar langfristig aus der Öffentlichkeit zurückziehen? Dem Insider zufolge wäre diese Option durchaus denkbar.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche