Kim Kardashian So oft ging "Selfish" über die Ladentheke


Kim Kardashian setzt ihre Kurven inzwischen sogar in ihrem ganz eigenen Selfie-Foto-Buch in Szene. So kommt das Kardashian-lastige Werk an.

Kim Kardashian, 34, mag mit ihren Kurven zwar schon fast das Internet zum Erliegen gebracht haben, in Form eines Buches scheinen die Rundungen des Reality-TV-Stars dann aber doch nicht so gut anzukommen. Seit dem 5. Mai ist "Selfish" nun auf dem Markt und die Kundenrezensionen bei Amazon lassen größtenteils zu wünschen übrig. So fallen von mittlerweile 504 Bewertungen, mehr als die Hälfte vernichtend aus. "Ein armer Baum ist dafür gestorben", lautet ein Urteil, in einem anderen wird Kardashians Selfie-Buch sogar als "das beste Klopapier, das ich je benutzt habe" bezeichnet.

Wie die "Publishers Weekly" unter Berufung auf Nielsen BookScan schreibt, war "Selfish" zehn Tage nach seiner Veröffentlichung, in den Staaten weniger als 14.000 Mal über die Ladentheke gegangen. Immerhin schaffte es das Buch damit auf Platz 13 der Sachbücher. In der "Best Selling Books List" von "USA Today" hatte es sich nach einer Woche Rang 32 gesichert.

Während sich viele "Selfish"-Leser ihre Mäuler über das Buch zerreißen, kann sich Kardashian über die Anerkennung vieler Buchkritiker aber auch freuen. So spricht "The Guardian" von einem "ehrlichen" Werk, und "The Telegraph" lobt die Autorin, die sich nicht ausschließlich perfekt darstellt, sondern auch mit Sonnenbrand zeigt. Kardashian kann sogar auf prominente Rückendeckung zählen. So gab Schauspielerin Lena Dunham, 29, zu, dass sie sich ein "Selfish"-Exemplar zugelegt habe: "Ich schäme mich nicht", schreibt sie darüber auf Instagram.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken