Kim Kardashian Nase voll von Scheidung

Kim Kardashian
© CoverMedia
Realitystar Kim Kardashian will endlich geschieden werden und ist sauer auf ihren Noch-Mann Kris Humphries, der dies hinauszögert

Kim Kardashian (32) will ihre Scheidung endgültig hinter sich bringen.

Die Reality-Schöne ('Keeping Up with the Kardashians') möchte endlich von Kris Humphries (28) geschieden werden. Der Basketballer aber besteht auf eine Annullierung der Ehe und das dauert. Humphries behauptet, dass die Amerikanerin ihn nur wegen der Publicity geheiratet habe. Seine Ex wird immer wütender, dass sich der Scheidungsprozess so lang hinzieht. "Kim ist sauer auf Kris", berichtete ein Insider gegenüber 'Radar Online'. "Sie will jetzt geschieden werden und sie ist seine Spielchen leid. Kim ist im sechsten Monat schwanger und das würde jeden mitnehmen, das ist bei ihr nicht anders."

Kim Kardashian führte vor Kurzem ein sehr offenes Interview mit Ryan Seacrest (38) und ihr Noch-Ehemann glaubt, dass sie dies gemacht habe, um ihr Image zu schützen: "Nach Meinung von Kris wurde dies als Schadensbegrenzung vor der Aussage im Scheidungsprozess gemacht, die beweisen soll, dass einige Aspekte von Kims Reality-Show inszeniert sind", erklärte der Alleswisser. Nicht jeder teilt diese Meinung: "Ach bitte! Die Sache, die Kris nicht begreift, ist, dass Kim sich nichts aus ihm macht. Sie glaubt, dass seine ganzen Anschuldigungen nur ein verzweifelter Schrei nach Aufmerksamkeit seien. Kim sprach mit Ryan nicht über ihre Scheidung, denn sie möchte Kris nicht noch mehr Bühne geben", verteidigte ein weiterer Insider Kim Kardashian.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken