Kim Kardashian: Geburt Teil ihrer TV-Show?

Fernseh-Schönheit Kim Kardashian hat die Geburt ihrer Tochter auf Band. Was sie damit macht, steht noch nicht fest.

Kim Kardashian (32) könnte die Geburt ihrer Tochter im Fernsehen ausstrahlen lassen - das passende Material dazu ist vorhanden.

Seit der Verkündung ihrer Schwangerschaft wird darüber gerätselt, ob die Reality-Schönheit ('Kourtney and Kim Take Miami') ihren großen Moment im Fernsehen ausstrahlen lassen wird. 'Radar Online' berichtete nun, dass das Team der TV-Show 'Keeping Up With the Kardashians' am Wochenende dabei war, als das jüngste Familienmitglied das Licht der Welt erblickte. "Kim war total wütend, weil sie einen Monat zu früh dran war", erklärte ein Insider dazu und erzählte weiter: "Sie hatte Schmerzen, wusste aber nicht, was los war. Das 'Keeping Up With the Kardashians'-Kamerateam war die ganze Woche bei ihr gewesen und kam auch mit, als sie in die Klinik fuhr."

Vor dem Kreissaal war allerdings Ende für die Kameraleute, sie mussten auf Geheiß des werdenden Vaters Kanye West (36, 'Stronger') draußen bleiben. Der Alleswisser konnte die Szenerie genauer beschreiben: "Das Kamerateam wollte Kim begleiten, als Kanye kam, sagte er ihnen sofort, sie sollen verschwinden. Das taten sie auch. Kanye wollte diesen kostbaren Moment nicht im Fernsehen sehen."

Was nicht bedeutet, dass es von der eigentlichen Geburt keine Aufnahmen gibt: Promi-Mama Kris Jenner (57), die ihre berühmten Töchter auch managt und dafür bekannt ist, gerne alles im TV zu zeigen, nahm die Kamera selbst in die Hand und filmte. Angeblich nur für den familiären Gebrauch … "Kanye sagte ihr, wann sie filmen darf und wann nicht", ergänzte der selbsternannte Zeuge.

Noch ist der Name der Kleinen nicht bekannt, angeblich aber haben Kim Kardashian und Kanye West ihre Tochter Kai Georgia Donda West getauft.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche