Khloé Kardashian: Sie bricht ihr Schweigen

It-Girl Khloé Kardashian wies die Gerüchte um ihren Ehemann, den Basketball-Star Lamar Odom, von sich. Es geht um Drogen und Untreue

Khloé Kardashian (29) regte sich über die Gerüchte, die über ihren Ehemann Lamar Odom (33) kursieren, furchtbar auf.

Das Starlet ('Keeping Up with the Kardashians') ist wütend und wies die Behauptungen, Odom nehme Drogen und hätte sie betrogen, von sich, nachdem sie sie wochenlang kommentarlos aushielt.

Amira und Oliver Pocher

Ihr erster Ausflug nach der Quarantäne

Amira und Oliver Pocher
Amira und Oliver Pocher machen ihren ersten Ausflug nach der Quarantäne an einen gewöhnlichen Ort.
©Gala

'TMZ' berichtete am Sonntag, dass der Basketball-Profi seit 72 Stunden vermisst werde und die Familie befürchte, er befände sich auf einem Drogentrip, nachdem Khloé ihn vor die Tür gesetzt hätte. Diese machte ihrem Ärger nun auf Twitter Luft. "Echt schwer, hier zu sitzen und zu hören, was die Menschen für eine Schei** über meine Familie reden! F**** euch und schämt euch! Ich bin zu beschützend für diesen Schei**". Der Reality-Star lehnte es ab, zu den Gerüchten klar Stellung zu beziehen und wollte sie weder bestätigen noch dementieren.

'TMZ' behauptete, Odom habe seit zwei Jahren ein Problem mit "harten Partydrogen" und hätte vergangenen August drei Wochen in einer Entzugsklinik verbracht, seinen Aufenthalt dort dann aber abgebrochen.

Am Mittwoch soll eine Intervention stattgefunden haben und Insider berichteten, niemand habe seitdem von Odom gehört. "Vertraute des NBA-Stars sagten uns, dass weder Lamars Freunde noch die Kardashians in der Lage waren, Lamar zu finden und ihn seit fast 72 Stunden nicht erreichen können - und uns wurde gesagt, dass die Hauptsorge darin bestünde, dass er während seines Fortseins Crack oder Kokain nimmt", behauptete ein Insider.

Die Vorwürfe folgen einer glanzlosen Saison, die hinter dem Sportler, der mittlerweile auch keinen Agenten mehr hat, liegt. Außerdem behaupteten zwei Frauen, dass sie eine Affäre mit dem Star gehabt hätten.

Kardashian soll indes am Boden zerstört sein, da ihr Ehemann aufgehört habe, mit ihr zu sprechen, um die gemeinsamen Probleme zu lösen. "Jedes Mal, wenn sie anfängt, Lamar auf den Zahn zu fühlen, geht er an die Decke und beschuldigt sie, ihm nicht zu vertrauen. Dann macht er dicht oder legt auf", verriet ein Insider dem amerikanischen 'OK!'-Magazin vor Kurzem. "Er hasst die Konfrontation." Die Quelle behauptete weiter, dass der Ehemann von Khloé Kardashian ins Roosevelt Hotel in Los Angeles gezogen sei, um "von dem ganzen Drama wegzukommen".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche