Kevin Jonas Wie eine Eheberatung

Kevin Jonas
© CoverMedia
Jonas-Brothers-Mitglied Kevin Jonas glaubt, dass er sehr viel von seiner Reality-Serie "Married to Jonas" lernen kann

Kevin Jonas (25) findet es gar nicht so schlecht, sein Verhalten im Fernsehen zu sehen.

Der Gitarrist der Jonas Brothers ('Tonight') ist mit Danielle Deleasa verheiratet und ihre Ehe ist Mittelpunkt der Reality-Serie 'Married To Jonas'. Kameras folgen dem Ehepaar auf Schritt und Tritt und sie bekommen den ein oder anderen Streit auch mit. "Es gibt sicherlich ein paar Momente, in denen man die Kameras abstellen möchte und nicht will, dass dies im Fernsehen gezeigt wird. Und dann gibt es Sachen, wo man merkt, dass man sich da wie ein Idiot benommen hat", gab der Amerikaner freimütig in der australischen Radiosendung 'The Kyle and Jackie O Show' zu. "Es ist so, als ob man rund um die Uhr einen Eheberater hätte. Wenn man sich die Sachen anschaut und merkt, dass man bei jedem Streit etwas gesagt hat, das man nicht so gemeint hat, ist man sauer auf sich selbst."

Kevin Jonas traf Deleasa 2007 bei einem Urlaub auf den Bahamas. Die Friseurin war an dem Popstar erst nicht interessiert. "Es war ein Glücksfall, als ich sie umgarnte, aber zuerst wollte sie nichts von mir wissen. Sie machte quasi eine Jungs-Pause und ich kam da gerade richtig! Als wir uns kennenlernten, hatten die Jonas Brothers gerade nichts am Laufen; sie wusste gar nicht, wer die Jonas Brothers überhaupt sind", lachte das ehemalige Teenie-Idol, das sehr froh darüber ist, den Tücken der Branche nicht zum Opfer gefallen zu sein. Viele berühmte Jungstars haben mit ihrem Ruhm zu kämpfen, aber der Künstler ist mit seinen Brüdern Joe (23) und Nick (20) auf dem Teppich geblieben. "Wenn man natürlich in die falsche Richtung marschiert und es da Dinge gibt, die nicht gut für dich sind, kannst du die tollsten Leute sich verändern sehen. Es fällt schwer zu beurteilen, was da passiert ist", grübelte Kevin Jonas.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken