Kevin Federline Sauer auf Britney Spears

Kevin Federline
© CoverMedia
Fernsehstar Kevin Federline möchte nicht, dass Britney Spears die gemeinsamen Kinder in ihre Las-Vegas-Show integriert.

Kevin Federline (35) hat etwas dagegen, wenn Britney Spears (31) seine Söhne mit auf die Bühne nimmt.

Der Fernsehstar ('Celebrity Fit Club') war von 2004 bis 2007 mit der Sängerin ('Lucky') verheiratet und hat mit ihr den achtjährigen Sean Preston und den siebenjährigen Jayden James. Die Künstlerin beginnt im Dezember eine zweijährige Residenz in Las Vegas und deutete an, dass sie bei ihren Shows auch gerne ihre Kinder auf der Bühne hätte. Deren Papa ist wenig begeistert von diesem Vorhaben: "Kevin Federline kann wenig mit Britney Spears' toller Idee anfangen, einen ihrer Söhne auf die Bühne ihrer Las-Vegas-Show zu holen. 'Nur über meine Leiche' soll das heißen", berichtete 'TMZ'. "Anscheinend wurde K-Fed nicht darüber unterrichtet und er machte es uns gegenüber deutlich, dass er die Idee nicht gut findet."

Spears wird bei ihren Konzerten ein Nachtclub-Gefühl vermitteln und soll 48 Mal im Jahr auftreten. Die Amerikanerin wollte ihre Kinder dabei haben: "Preston wird wahrscheinlich auf der Bühne sein, aber ich glaube, dass es für Jayden nichts wäre", berichtete die Künstlerin unlängst. Sie kann aber nichts gegen den Willen von Kevin Federline entscheiden, da sie sich das Sorgerecht teilen. Ihr Ex wird sich auch keine der Vegas-Shows seiner alten Flamme anschauen. Angeblich hätte Kevin Federline "bessere Dinge in Sin City" zu tun, als auf ein Konzert von Britney Spears zu gehen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken