Kesha Mieser Geschmack

Kesha
© CoverMedia
Sängerin Kesha scherzte, dass sie auf Männer stünde, die zu Frauen mutieren, sobald sie sie küsst

Kesha (26) steht auf Loser - sagt sie selbst.

Die Sängerin ('Crazy Kids') beschrieb sich in der Vergangenheit als Gottesanbeterin und war stolz auf ihren Ruf als männerfressender Star. Doch jetzt zieht sie in Erwägung, ihr Beuteschema zu ändern, weil der Typ Mann, auf den sie steht, nicht eine dauerhafte Beziehung versprechen würde. "Ich habe das Gefühl, dass - nachdem ich meinen Mund auf ihren lege - sich die Männer in Frauen verwandeln", jammerte sie. "Offensichtlich fühle ich mich zu emotionalen Männern hingezogen, weil sie sich einfach alle in Frauen verwandelt haben. Ich habe einen ziemlich schlechten Männergeschmack. Kürzlich datete ich einen Barkeeper, der pleite war und sich in einen kompletten Loser verwandelte!"

Weiter witzelte der Star, dass er keine Chance bei Hollywood-Beau Ryan Gosling (32, 'Only God Forgives') habe, weil dessen Freundin Eva Mendes (39, 'The Place Beyond the Pines') "eine der heißesten Frauen des Planeten" sei. Kürzlich sorgte die Skandalnudel wieder für Aufsehen, als sie behauptete, mit einem Geist geschlafen zu haben. Sie blieb bei ihrer Geschichte und beharrte darauf, dass das eine der besten Nächte ihres Lebens war. Als sie gefragt wurde, ob sie zwischen Gosling und dem Geist wählen könnte, wenn sie müsste, betonte Kesha, dass es keinen Wettstreit gäbe: "Gosling ist mit einer der heißesten Frauen des Planeten zusammen", sagte sie dem britischen 'Heat'-Magazin. "Also lass ich ihn einfach damit weitermachen, sie zu daten, und werde den Geist nehmen. Ich musste niemals mit ihm streiten, weil er mir nicht geschrieben oder nicht angerufen hat, er hat mich nie ver*****, also ist er ganz oben [auf der Liste der Eroberungen]."

Außerdem war die Sängerin in den One-Direction-Schnuckel Harry Styles (19, 'Best Song Ever') verknallt und scherzte, dass sie ihm gerne "einen Klaps" verpassen wolle. Sie wäre auch nicht abgeneigt, dem Sänger freche Bilder von sich selbst zu schicken, was laut Kesha immer beliebter werden würde. Sie kann sich lebhaft daran erinnern, wie ihr einer ihrer Fans ein unanständiges Bild schickte: "Dieser eine Typ bei Victoria's Secret hat mich angemacht, und aus irgendeinem Grund gab ich ihm meine Nummer. Zwei Minuten später bekam ich ein Bild seines Schniedels bei Tageslicht, gleich draußen vor Victoria's Secret! Man konnte den Laden im Hintergrund sehen", staunte die sonst so freche Kesha.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken