Kesha: Der Wahnsinn meines Lebens

Sängerin Kesha hat verraten, weshalb sie beschloss, ihr "wahnsinniges" Leben in einer Doku-Serie festzuhalten.

Kesha (26) musste ihr Leben einfach mit der Kamera einfangen, "weil es so wahnsinnig ist".

Diese Woche startet auf MTV die neue Dokumentation über die Musikerin ('Tik Tok') mit dem Titel 'My Crazy Beautiful Life'. Die Sängerin wollte ihre außergewöhnlichen Heldentaten aufzeichnen, damit sie nur ja keines der inspirierenden Ereignisse in ihrem Dasein vergesse. "Ich wollte einfach mein Leben dokumentieren, weil es so wahnsinnig ist; ich wollte, dass es jemand auf Film einfängt, so dass ich es mir anschauen kann, wenn ich alt und schlaff bin und denke: 'Mein Leben war so verrückt!'", schwärmte der Star gegenüber den 'MTV News'. "Was man in der Show sieht, ist echt; es gibt überhaupt kein Drehbuch … oder wurde durchdacht. Es ist einfach mein Leben. Es ist sehr real und ehrlich."

Sylvie Meis + Sandy Meyer-Wölden

Strahlendes Wiedersehen in Florida

Sylvie Meis, Sandy Meyer-Wölden
Sylvie Meis und Sandy Meyer-Wölden feiern ihre Freundschaft in Miami.
©Gala

Der Bruder der exzentrischen Blondine, Lagan Sebert - ein Journalist und Filmemacher -, diente seiner Schwester als Mann hinter der Kamera. "[Mein Bruder] gab seinen Job auf, total auf gut Glück, und begann, mein Leben zu filmen. Und die letzten zweieinhalb Jahre hat er gefilmt und die Kamera nicht aus der Hand gelegt. Es ist sehr Guerilla, Do-it-yourself, irgendwie Ghetto-Style. Eine Menge musste mit Untertiteln versehen werden", erklärte sie.

Mit ihrem Geschwister als Regisseur fühlte sich Kesha frei, sich gehen zu lassen. "Weil es mein Bruder war, der filmte, gab es keine Wand, keine Barriere, es war echt und roh; einfach alles, von Zusammenbrüchen bis zu Triumphen und Rumgeknutsche und Morgen danach, einfach alles. Ich konnte die Kamera nicht verar*****, es gab keine Schauspielerei, keine Vortäuschung, es gab keine Geschichte, es war einfach mein Bruder, der mein Leben filmte", verriet Kesha.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche