Ken Howard: So trauern die "Crossing Jordan"-Kollegen

Ken Howard verstarb am Mittwoch in Los Angeles. Auf Twitter nehmen seine Kollegen aus der Krimi-Serie "Crossing Jordan" nun Abschied.

Ken Howards Co-Stars aus der Gerichtmediziner-Serie "Crossing Jordan - Pathologin mit Profil" trauern um ihren ehemaligen Kollegen. Er hatte in mehreren Staffeln Lieutenant Max Cavanaugh verkörpert, den Vater von Hauptcharakter Dr. Jordan Cavanaugh (Jill Hennessy). Am Mittwoch starb der Schauspieler im Alter von 71 Jahren in Los Angeles. Seine Kollegen drücken auf Twitter ihre Trauer aus.

So schrieb Steve Valentine: "RIP Ken Howard. Es war ein Vergnügen, dich zu kennen und inspirierend, mit dir zu arbeiten. Ein Mann von enormer Präsenz und Menschlichkeit. Gebete und Liebe an seine Familie". Jill Hennessy trauert: "Ich bin so bestürzt, von Ken Howards Tod zu erfahren. Es war mir eine Ehre, ihn in "Crossing Jordan" Vater zu nennen". Sie bescheinigte ihm außerdem "ein großartiges Talent".

Micaela Schäfer

Das Experiment als Mehrfach-Mama

Micaela Schäfer
„Maaaamaaaa?“ – So wollte Micaela Schäfer eigentlich nie genannt werden!
©Gala

"Wir werden Ken Howard vermissen. Ein ausgezeichneter Schauspieler und einer der großartigsten Menschen überhaupt", mit diesen Worten verabschiedete sich Miguel Ferrer. "Legende. Ruhe in Frieden Ken Howard", pflichtete ihm Jerry O'Connell bei.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche