Ken Duken: "Man kann ja immer wieder aufstehen"

Leinwandstar Ken Duken braucht kein Sicherheitsnetz, wenn er Rollen annimmt, weil er keine Angst davor hat, "auf die Schnauze zu fliegen"

Ken Duken, 35, liebt es, sich "immer wieder aufs Glatteis zu begeben".

Der beliebte Leinwandheld ist derzeit doppelt in den Kinos: In "Northmen - A Viking Saga" gibt er einen kampfbereiten Wikinger, in der Komödie "Coming In" den Freund des schwulen Friseurs Tom (gespielt von Kostja Ullmann). Eine ungewöhnliche Mischung? Mag sein. Dennoch macht sie für Ken durchaus Sinn, denn er sagte im Interview mit "TV Today" von sich selbst: "Ich liebe es, mich immer wieder aufs Glatteis zu begeben, auch mit der Gefahr, mal auf die Schnauze zu fliegen." Diese angstfreie Einstellung verdankt der Heidelberger einer scheinbar simplen Einsicht: "Man kann ja immer wieder aufstehen", betonte er gelassen.

Heidi Klum im Halloween-Fieber

Mit welchem Kostüm wird sie dieses Jahr alle Blicke auf sich ziehen?

Heidi Klum
Heidi Klum ist bekannt für ihre aufwendigen Halloween-Verwandlungen. Jetzt zeigt sie erstmalig die Vorbereitungen ihres Kostüms.
©Gala

Ähnlich tiefenentspannt geht der Frauentraum auch an seine Ehe ran. Der Star ist seit 2000 mit der deutschen Schauspielerin Marisa Leonie Bach ("Küstenwache - In den Fängen der Macht") verheiratet, 2009 kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt. Auf Harmonie pur in der Partnerschaft legt Ken keinen Wert, wie er dem "OK!"-Magazin verriet: "Es sind gerade die Höhen und Tiefen, die in meiner Ehe spannend sind. Es sind die Ecken und Kanten, die mich reizen."

Was ihm allerdings sehr wichtig ist: die Privatsphäre seiner Familie. Der zweifache Grimme-Preisträger verrät absichtlich wenig Privates: "Ich versuche, sie gut wie möglich zu beschützen, deshalb rede ich so wenig wie möglich darüber", betonte Ken Duken.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche