Kelly Osbourne Hilfe für Miley Cyrus

Kelly Osbourne
© CoverMedia
Reality-TV-Star Kelly Osbourne will angeblich, dass ihr Vater zum Suchtberater von Miley Cyrus wird

Kelly Osbourne (28) sorgt sich um Miley Cyrus (20).

Der Fernsehstar ('The Osbournes') hatte selbst in der Vergangenheit mit Drogenproblemen zu kämpfen und verbrachte Zeit in einer Entzugsklinik, um seine Medikamentensucht zu besiegen. Ihr Vater Ozzy Osbourne (64, 'Dreamer') hat auch immer wieder mit Süchten zu kämpfen und räumte kürzlich ein, einen Rückfall gehabt zu haben. Jetzt ist er laut eigener Aussage aber wieder clean.

Miley Cyrus ('The Climb') sorgte mit ihrem Verhalten für Gerüchte, dass sie einem Zusammenbruch entgegengehe. Ihre Freundin Kelly Osbourne macht sich schon Sorgen um sie. "Kelly bot ihr sogar die Hilfe ihres Vaters an, als ihr Suchtberater, aber Miley war beleidigt. Sie sagte zu Kelly, dass sie keine Süchtige sei und dass sie sich um ihr eigenes Leben kümmern soll. Miley will nicht hören, dass ihrem Image schaden könnte. Es ist, als ob sie in einer Seifenblase lebt", berichtete ein Insider dem 'National Enquirer'.

Cyrus macht nicht nur mit ihren Haarfrisuren, sondern auch mit ihrem Gerede über Drogen in ihren Songtexten auf sich aufmerksam. Darüber hinaus provozierte sie in den letzten Monaten mit erotischen Photoshootings und ist ein Fan davon, ihre Zunge rauszustrecken, wenn sie für Fotos posiert. Dafür zog sie Osbourne sogar einmal in ihrer Fernsehshow 'Fashion Police' auf. Der Fernsehstar soll mit der Sängerin aber auch privat gesprochen haben: "Kelly nimmt es sehr ernst, dass sie jetzt von den Medikamenten los ist. Auch ihr Vater und ihr Bruder haben mit den Drogen zu kämpfen gehabt und Kelly hat viele von ihren Freunden gesehen, wie sie in diesem zerstörerischen Kreislauf feststecken. Kelly rief Miley an und hat sie gewarnt, dass dieser 'Böse-Mädchen'-Kram schnell alt wird", fügte der Vertraute hinzu.

Cyrus bestätigte vor Kurzem, dass ihre Verlobung mit Liam Hemsworth (23, 'Paranoia - Riskantes Spiel') geplatzt ist und auch wenn sie behauptete, dass sie über die Trennung hinweg ist, soll diese zu ihrem skandalösen Verhalten beitragen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken