VG-Wort Pixel

Kelly Osbourne Die SAGs sind wie ein Alkoholikertreffen

Kelly Osbourne
© CoverMedia
TV-Moderatorin Kelly Osbourne verglich die Preisverleihung der amerikanischen Schauspielgewerkschaft mit einem Treffen der Anonymen Alkoholiker.

Kelly Osbourne (28) spottete über die Preisverleihung der amerikanischen Schauspielergewerkschaft.

Das TV-Starlet ('Die Osbournes') war anwesend, um für ihre Show 'Fashion Police' über die gezeigten Roben der anwesenden Darstellerinnen zu richten und auch für die eigentliche Veranstaltung hatte sie Spott übrig. Es ist bei der Veranstaltung üblich, dass zu Anfang einige Stars darüber reden, warum sie den Beruf ergriffen haben - deshalb scherzte Osbourne, bei den 'SAGs' gehe es zu wie bei einem Treffen der Anonymen Alkoholiker. "Warum ist die Eröffnung der SAGs wie ein AA-Meeting? Weil sich alle erstmal vorstellen", witzelte die Britin per Twitter, die sich dort in einem toll verzierten Kleid von Jenny Packham präsentierte.

Allerdings hatte Kelly Osbourne ein wenig mit den Umständen auf dem roten Teppich zu kämpfen, da das dortige Licht sehr grell war: "Ich bin blind - die Set-Beleuchtung ist so hell, dass ich nichts sehen kann. Ich entschuldige mich schon jetzt für einige merkwürdige Fratzen, die ich ziehen könnte", warnte die Mode-Expertin ihre Anhänger. Der Star hielt seine Twitter-Gemeinde ständig auf dem Laufenden, was bei der Preisverleihung passierte: "Bin gerade aus dem Buffet-Raum geflogen, da sie dort nach einer Bombe suchen. Die Sicherheitsbedingungen der 'SAGs' sind knallhart - zumindest wissen wir, dass wir sicher sind."

Vor der Veranstaltung hatte die Tochter von Ozzy Osbourne noch von ihren Vorbereitungen berichtet: "Habe gerade meine letzte Anprobe vor den morgigen 'SAGs' gehabt. Dank an Nicolas Bru, der der beste Stylist überhaupt ist. Nun bekomme ich meine Nägel gemacht - ich fühle mich heute wie eine richtige Diva", freute sich Kelly Osbourne.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken