Kelis: Wichtige Mutterrolle

Die amerikanische Hip-Hop-Künstlerin Kelis ist sich sicher: Eltern bieten ihren Kindern Bausteine, wie sie Beziehungen im Leben eingehen

Kelis, 34, kam ein Gedanke: All ihre Taten betreffen nun auch ihren Sohn.

Die Sängerin ("Trick Me") erzieht den vierjährigen Knight, der aus der Ehe mit Nas (40, "I Can") stammt, von dem sie sich allerdings schon trennte, als sie schwanger war. Mutter zu sein, brachte die Musikerin dazu, über ihre eigene Kindheit nachzudenken und festzustellen, wie glücklich sie sich mit ihren Eltern schätzen konnte. "Ich denke an meine Mutter und meinen Vater und an die Art Eltern, die sie waren. Sie waren tolle Eltern und sie haben mich wirklich aufgezogen. Ich denke, ich bin so, wie ich bin, wegen der Art, wie sie [meine drei Schwestern und mich] liebten. Es spiegelt sich in jeder Beziehung in seinem Leben wider, wie sich die Eltern verhalten haben", erklärte sie gegenüber "MTV News". "Man muss sich einfach darüber im Klaren sein - der Gedanke kam mir eines Tages - alles, was ich tue, beeinflusst [Knight] und wie er liebt und in wen er sich verliebt."

Tom Kaulitz

Er bringt Heidis Tochter Leni das Autofahren bei

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Was ein Vorzeige-Ehemann: Tom Kaulitz zeigt Heidis Tochter Leni, wie das Autofahren funktioniert.
©Gala

Der Nachwuchs erscheint sogar auf dem neuen Album "Food" der Sängerin - sie liebt es, mit ihm zu arbeiten. Außerdem ist sie permanent davon überrascht, mit was für Sprüchen er ankommt, besonders, wenn die Musikerin keine Ahnung hat, wo er spezielle Wörter oder Sätze her hat. Kelis muss aber zugeben, dass ihr Sohn sehr nach ihr schlage. "Ich erkenne, dass er gewisse Dinge tut, die mich zum Lachen bringen, und ich denke "Wer bist du? Woher hast du das?!" und dann sehen ihn die Leute an und sagen "Er ist so was von dein Kind!" [und] ich denke: "Nun, daher hat er es also" - er greift einfach alles auf", lachte die stolze Mama.

Obwohl ihr Sohn noch sehr jung ist, sei er sich völlig darüber bewusst, was seine Eltern für einen besonderen Job haben. So besuchte er auch schon Konzerte der Stars und versucht sogar, Gitarre spielen zu lernen. Klar, dass ihn seine Mutter dabei unterstützt. Doch wäre es wirklich gut, wenn er in die Fußstapfen seiner Eltern treten würde? "Ich ermutige ihn bei allem, was er macht. Besonders jetzt, die Musik-Sache anzustoßen", sagte sie gegenüber "spin.com" vor Kurzem, war sich dann aber nicht sicher, ob der kleine Knight wirklich eine Musik-Karriere anstreben sollte. "Ich will, dass er musikalisch ist, weil das toll ist. Es ist ein super Gefühl, es ist ein schönes Geschenk, aber ich weiß nicht, ob ich möchte, dass er es beruflich macht", sorgte sich Kelis.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche