Kelis: Konkurrenzbewusste Köchin

Während Kelis als Sängerin eine entspannte Haltung zu ihren Kolleginnen hat, sieht das anders aus, wenn sie leckere Mahlzeiten zaubert

Kelis, 34, braucht keine Luxus-Zutaten, um ein köstliches Essen zu zaubern.

Die Musikerin ("Bossy") nahm sich eine Auszeit vom Showgeschäft und schrieb sich auf einer Kochschule ein, um sich als Saucier ausbilden zu lassen. Mittlerweile betreibt sie ihre eigene Gourmet-Saucen-Reihe und drehte schon den Piloten für eine Essenssendung auf dem Food Network. Die Mama eines kleinen Sohnes ist von gutem Essen besessen, setzt dabei aber nicht auf pompösen Schnickschnack. "Ich bin keine prätentiöse Köchin", betonte sie im Interview mit dem britischen Magazin "Q" und verriet aber ihren durchaus anspruchsvollen Ansatz: "Ich möchte Emotionen und Erinnerungen und Liebe wecken."

Markus Krampe verrät

Michael Wendler verdient mehr Geld durch seinen "Online-Streit" mit Pocher

Markus Krampe und Michael Wendler
Markus Krampe ist überrascht wie groß das Thema Oliver Pocher und Michael Wendler geworden ist.
©Gala

Eigentlich hatte die Amerikanerin gar nicht vor, ins Musikgeschäft zurückzukehren, aber ihre neue Qualifikation vermittelte genug emotionalen Abstand. Die beiden Leidenschaften verbindet Kelis, indem sie ihr neues Album "Food" nannte. Dennoch: Vergleicht sie die beiden Bereiche, so kann die Künstlerin nicht leugnen, dass sei weitaus entspannter ist, was ihre Musik angeht, als wenn es ihre Kochkünste betrifft. "Ich bin beim Essen tatsächlich konkurrenzbewusster, weil es da eine richtige und eine falsche Antwort gibt, während man in der Musik ja doch irgendwie alles machen kann."

In der Musik gewann die Sängerin unter anderem schon Q-, Brit- und NME-Awards, aber mittlerweile ist ihr Ofen ihre liebste Trophäe. "Ich nenne ihn meinen Lamborghini", lachte Kelis. "Er ist acht Fuß lang [2,4 Meter], kanariengelb und hat elf Platten. Es ist ein Biest!"

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche