Katja Flint: Ruf an die Ahnen

Katja Flint war sehr von den Hawaiianern beeindruckt - wie diese sucht auch die Schauspielerin Rat bei Verstorbenen

Katja Flint (53) wendet sich in Krisensituationen an ihre verstorbenen Lieben.

Die Schauspielerin ('Die weiße Massai') drehte auf Hawaii 'Das Paradies in uns' und zeigte sich beeindruckt von den dortigen Einwohnern: "Die Menschen auf Hawaii haben mich beeindruckt mit ihrer starken Naturverbundenheit und Gelassenheit", schwärmte die Wahl-Berlinerin gegenüber 'Meins'. "Die Hawaiianer rufen ihre Ahnen an, wenn sie Sorgen haben. Wenn ich einen Rat brauche und an meinen vor einigen Jahren verstorbenen Vater denke, weiß ich, was er sagen würde. Oder ich denke an meinen verstorbenen Freund Bernd Eichinger und höre ihn sagen: 'Komm, halte durch, das schaffst du schon.'".

Sarah Lombardi

Das hält sie von Pietro & "Love Island"-Melissa

Sarah Lombardi
Pietro Lombardi ist in "Love Island"-Kandidatin Melissa verliebt, doch was sagt eigentlich seine erste große Liebe Sarah Lombardi zu der neuen Flamme ihres Ex-Mannes?

Mit dem verstorbenen Filmproduzenten war Katja Flint in den 90er Jahren fünf Jahre liiert. Die rothaarige Schönheit drehte mit ihm damals den Erfolgsfilm 'Das Mädchen Rosemarie'. Das Paar trennte sich 1998, blieb aber auch nach dem Liebes-Aus freundschaftlich verbunden. Die Deutsche erinnerte sich vor Kurzem in einem Interview mit 'Bild am Sonntag' noch gerne an die Macken ihres ehemaligen Lebensgefährten: "Er glaubte an Gully-, Wand-, Eck- und Flachgeister. Seine Gullygeister leben in den Abwasserkanälen und mussten beruhigt werden, damit sie sich nicht gegen ihn wenden. Bernd hat versucht, diese Geister zu beruhigen, indem er sich kurz auf fast jeden Gullydeckel stellte, an dem er vorbeikam. Möglichst mit einer schönen Frau, wie er mir erklärte, weil sich die Geister dann derart an ihr erfreuten, dass sie Bernd für längere Zeit wohlgesonnen blieben", berichtete Katja Flint augenzwinkernd.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche