Katie Holmes: Broadyway-Stück läuft vorzeitig aus

Die Laufzeit von 'Dead Accounts', dem Broadway-Stück der Schauspielerin Katie Holmes, endet über einen Monat früher als geplant.

Katie Holmes (34) wird weniger Zeit am Broadway verbringen als gedacht, die Laufzeit ihres Stückes 'Dead Accounts' endet vorzeitig.

Eigentlich hätte die Komödie noch bis zum 24. Februar die Besucher amüsieren sollen, der letzte Vorhang fällt nun aber schon am 6. Januar. Die Darstellerin ('Batman Begins') schlüpft in dem Stück in die Rolle der Lorna, einer Frau aus Ohio, die dort bei ihren Eltern wohnt.

Influencerin Ina Aogo

Warum sie sich nicht gegen ihr "Spielerfrau"-Image wehrt

Ina Aogo und Dennis Aogo
Ina Aogo ist mit Ex-Nationalspieler Dennis Aogo verheiratet und bekennende Spielerfrau. Dabei verdient die 30-Jährige als erfolgreiche Influencerin sogar ihr eigenes Geld.
©RTL / Gala

Der Produzent Jeffrey Finn versucht dennoch, positiv zu wirken: "Ich bin auf diese Produktion und die Besetzung extrem stolz", heißt es in einer Stellungnahme auf 'broadway.com'. "Theresa Rebeck und Jack O'Brian haben ein inspirierendes und großartiges neues Stück kreiert und wir sind alle traurig, das Ende von 'Dead Accounts' am Broadway zu sehen. Ich freue mich darauf, ganz bald wieder mit dieser unglaublich talentierten Besetzung und dem kreativen Team zu arbeiten."

Die Kritiker zeigten sich von Holmes' Leistung nicht beeindruckt. 'Radar Online' berichtete kürzlich, dass die Ex von Tom Cruise (50, 'Magnolia') "verzweifelt" wegen der schlechten Bewertungen wäre. Bei ihrem Besuch in der 'Late Show' von David Letterman (65) gab Katie Holmes außerdem zu, während eines Auftritts auch schon mal ihren Text vergessen zu haben.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche