Katherine Heigl: "Ich habe aus meinen Fehlern gelernt"

Für Katherine Heigl soll es beruflich wieder bergauf gehen. Im Interview spricht die Schauspielerin über ihren neuen Film "Jackie & Ryan".

Vor noch gar nicht langer Zeit wurde Katherine Heigl, 36, als der neue Superstar in Hollywood gefeiert. Filme wie "Beim ersten Mal" und "27 Dresses" katapultierten die heute 36-Jährige an die Spitze der bestbezahlten Schauspielerinnen im Show-Business.

Was folgte, waren jedoch kleine Skandale und diverse Flops. Nach dem Aus bei "Grey's Anatomy" las man Geschichten, sie sei "zu schwierig im Umgang" und ihre Manager-Mutter Nancy zu fordernd und zu arrogant. Die Angebote blieben aus. Eine neue TV-Show ("State of Affairs") mit Heigl in der Hauptrolle überlebte nur eine Staffel und wurde prompt wieder eingestellt. Die Schauspielerin zog mit ihrem Mann, dem Musiker Josh Kelley, von Los Angeles auf eine Ranch in Utah.

Nazan Eckes

Ihr Sohn entpuppt sich als kleiner Abenteurer

Nazan Eckes und Sohn Lounis Khol
Nazan Eckes versucht während der Coronakrise ihren Sohn an der frischen Luft zu beschäftigen.
©Gala

Jetzt versucht es eine geläuterte Heigl noch einmal. Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news erzählt sie von ihrem neuen Indie-Film "Jackie & Ryan". Darin spielt die 36-Jährige eine ehemalige Sängerin, die aus der Stadt hinaus aufs Land zieht, um ihr Leben neu zu ordnen. "Selbstverständlich gibt es da einige Parallelen zu meinem Leben", sagt Heigl, wohl wissend, dass "jeder Mensch Fehler macht und hofft, aus diesen zu lernen".

Die Schauspielerin, die sich selbst als eine "echte Kämpferin" bezeichnet, wünscht sich, dass Hollywood nicht nachtragend ist und sie "mit harter Arbeit erneut auf mich aufmerksam machen kann". Heute fühle sie sich wohler, der Umzug von L.A. nach Utah habe ihr und ihrer Familie "unheimlich gut getan. Es hilft, eine neue Perspektive zu bekommen, die Dinge neu zu beleuchten", erklärt Heigl weiter. Sie fügt hinzu: "In Utah habe ich die Normalität gefunden, die ich brauche, um glücklich zu sein."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche