Katharina Thalbach: Im Ministerium für Fantasie

Schauspielerin Katharina Thalbach würde nicht gerne als Politikerin arbeiten - es sei denn, in einem ganz speziellen Ministerium.

Katharina Thalbach (59) würde als Politikerin die Welt der Fantasie retten wollen.

Gestern Abend war die kultige Schauspielerin ('Rubinrot') als Kanzlerin Angela Murkel im Fernsehfilm 'Der Minister' zu sehen. Im Gespräch mit 'Planet Interview' erklärte sie, warum sie keine Lust auf einen Job als Politikerin hätte: "Die Arbeit eines Politikers ist, glaube ich, viel anstrengender und langweiliger als man sich das eigentlich denkt. Ich möchte mein Leben nicht in diesen Sitzungszimmern verbringen und mit dem ständigen Studieren von Akten zubringen. Dann wird auch jedes Wort, was man sagt, auf die Goldwaage gelegt, kann so aber auch wieder ganz anders ausgelegt werden." Würde man ihr dennoch einen Job in einem Ministerium anbieten, müsste das ein ganz besonderes sein. "Das liebe ich ja so an Island, dass die eine Regierungsbeauftragte für Elfen haben. Das ist jetzt kein Scherz, das ist bei denen fast ein Ministeramt. Zum Beispiel wenn es um Baustellen geht, da muss die Elfenbeauftragte kommen und wenn dort Elfen wohnen, wird da drum herum gebaut", lachte Katharina Thalbach und sinnierte: "Ich wäre für die 7 Zwerge verantwortlich, als Märchenbeauftragte im Verteidigungsministerium für Fantasie. Das Amt würde ich übernehmen."

Chrissy Teigen + John Legend

Wer gewinnt das Backduell?

Chrissy Teigen und John Legend
Chrissy Teigen und John Legend vertreiben sich die Zeit zuhause gemeinsam mit den zwei Kindern beim Backen.
©Gala

Auch das Thema Bundestag im Film scheint noch nicht ausgereizt für die Berlinerin: Sie fände es interessant, "den Bundestag aus der Perspektive einer Putzfrau" zu zeigen. "Wahrscheinlich unterliegt das Putzpersonal einer gewissen Schweigepflicht. Aber was die dort in den Papierkörben finden, würde mich schon interessieren", grinste Katharina Thalbach.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche