Kardashian-Clan Mega-Deal für ihre TV-Serie


Wahnsinn oder Irrsinn? Der Kardashian-Clan erhält für seinen neuen TV-Vertrag die astronomische Summe von über 100 Millionen US-Dollar.

Es war ja nie so, dass sich der Kardashian-Clan Sorgen ums Geld machen musste. Jetzt dürfte die prominente Familie allerdings tatsächlich für Generationen ausgesorgt haben. Denn wie die "New York Post" exklusiv erfahren haben will, haben die Kardashians ihren TV-Vertrag für ihre Reality-Serie "Keeping Up With the Kardashians" für die unglaubliche Summe von über 100 Millionen Dollar verlängert.

Bruce Jenner steigt aus

Kris Jenner höchstpersönlich habe demnach kürzlich den erstaunlichen Deal für sich und ihre Töchter Kim und Khloé Kardashian, Kourtney, Kendall und Kylie Jenner mit dem TV-Sender E! abgeschlossen. Ihr Ex-Mann Bruce Jenner ist hingegen kein Teil des Deals. Er habe zuvor bereits zugestimmt, dass er nach der bevorstehenden zehnten Staffel von "Keeping Up With The Kardashians" die Reality-Soap verlässt. Er wird auf demselben Sender eine eigene Show bekommen, die sich um seine Geschlechtsumwandlung dreht.

Mindestens vier neue Staffeln geplant

Der Kardashian-Deal gilt als der höchste in der Geschichte des US-Reality-Fernsehens und wurde bisher vom verantwortlichen Sender streng Geheim gehalten. Insgesamt sollen laut dem neuen Millionen-Vertrag mindestens vier neue Staffeln von "Keeping Up With The Kardashians" und weitere Spin-Offs wie "Kourtney and Khloé Take the Hamptons" produziert werden. Außerdem seien bei dem Deal einige Digital-Projekte sowie weitere Specials für die berühmten Geschwister beinhaltet. So gibt es bereits Gerüchte, dass sich Kris Jenner um einen eigenen Youtube-Kanal für ihren Clan bemüht.

Kim Kardashians Ehemann Kanye West ist übrigens kein Bestandteil der Vereinbarung. Der Rapper wird aber laut Informationen von "Page Six" trotzdem weiterhin bei "Keeping Up" zu sehen sein.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken