Kanye West Hat er Bodyguard doch nicht gefeuert?


Fakt ist: Kanye West und Kim Kardashian brauchen einen neuen Bodyguard. Der Grund scheint aber ein anderer, als bislang angenommen...

Gestern meldeten US-Medien, dass der Rapper Kanye West (38, "Black Skinhead") kurz vor der Met Gala seinen Bodyguard gefeuert haben soll. Der angebliche Grund: Innige Gespräche des Angestellten mit seiner Frau Kim Kardashian, 35, und die dadurch aufkommende Eifersucht beim Musiker. Der Ex-Chippendale-Tänzer habe laut West mit seiner Frau geflirtet. Natürlich ein No-Go als Angestellter. Doch offenbar ist an dieser Geschichte nichts dran.

Der Bodyguard bestritt die Anschuldigungen sowieso von Anfang an. Doch jetzt meldet auch das Klatschportal "TMZ" unter Berufung auf enge Freunde von West, dass West seinem starken Mann Steve Stanulis überhaupt gar nicht gekündigt habe. Der Vertrag sei ohnehin befristet gewesen - von einem Rauswurf könne also überhaupt keine Rede sein. Die Gespräche zwischen Stanulis und Kardashian seien für West überdies überhaupt kein Problem, alles sei friedlich und freundschaftlich abgelaufen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken