Kanye West Abfuhr von Lana Del Rey

Kanye West
© CoverMedia
Hip-Hopper Kanye West bat angeblich Lana Del Rey, anlässlich seiner Verlobung zu singen, bekam von dieser jedoch den Laufpass

Kanye West (36) musste bei seinem Heiratsantrag auf den Gesang von Lana Del Rey (27) verzichten.

Wie 'Radar Online' berichtet, wollte der Rapper ('Gold Digger') die Sängerin ('Born To Die') eigentlich für seine Verlobung mit Kim Kardashian (33) anheuern, erhielt jedoch eine Absage. Stattdessen spielte er eine instrumentale Version ihres Hits 'Young & Beautiful', als er diesen Monat vor laufenden Kameras im AT&T Park in San Francisco vor der Reality-TV-Darstellerin ('Keeping Up With The Kardashians') auf die Knie ging.

"Lana lehnte höflich ab und gab keinen Grund dafür, warum sie nicht auftreten konnte, an", enthüllte ein Informant. "Es war ein entschiedenes 'Nein' von Lana und ihrem Team."

Auch vom inständigen Bitten des Hip-Hop-Stars ließ sich Del Rey nicht umstimmen. "Kanye versuchte alles, aber hatte keinen Erfolg", so der Insider weiter. "Er entschloss sich schließlich, ein Orchester zu buchen, um den Song für Kim zu spielen. Letztendlich war er mit diesem Ergebnis sowieso zufriedener."

Auch Kardashian, die an dem Tag des Antrags ihren 33. Geburtsag feierte, schien von dem musikalischen Aufgebot beeindruckt. So schwärmte sie unlängst: "Das war eine absolute Überraschung. Ich hatte keine Ahnung. Ich habe dabei die ganze Zeit gezittert. Es war wie eine außerkörperliche Erfahrung."

Laut dem britischen 'New'-Magazin planen die Eltern einer vier Monate alten Tochter nun, im Mai nächsten Jahres - sobald Kanye West seine Tournee beendet hat - in Italien vor den Traualtar zu treten.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken