Kaley Cuco-Sweeting: Die bestbezahlten TV-Schauspielerinnen

Dank "The Big Bang Theory" schafft Kaley Cuoco-Sweeting den Sprung an die Spitze. Sie teilt sich den ersten Platz mit Sofia Vergara.

Sie ist ganz oben angekommen: Kaley Cuoco-Sweeting (29, "Die Trauzeugen AG") hat im letzten Jahr 28,5 Millionen Dollar (rund 25,5 Mio. Euro) verdient und ist damit die bestverdienende TV-Schauspielerin des Jahres auf der neuen "Forbes"-Liste. Zu verdanken hat sie das ihrer Rolle der Penny in "The Big Bang Theory". Für eine Episode der Erfolgssitcom streichen sie und ihre Co-Stars (42, "Wish I Was Here") und (40, "Hancock") sage und schreibe eine Millionen Dollar ein.

Nur eine weitere Schauspielerin kann Cuoco-Sweeting das Wasser reichen: "Modern Family"-Star (43, "Machete Kills"). Sie belegt zum vierten Mal in Folge den ersten Platz dank ihrer Rolle in der beliebten Sitcom. Die Kolumbianerin ist in der Rolle der der absolute Publikumsliebling. Serienkollegin , 45, - alias Claire Dunphy - verdiente 12 Millionen Dollar (rund 11 Mio. Euro) und landet damit auf dem dritten Platz.

11,5 Millionen Dollar für

Unter die Top Ten schafft es erneut "Grey's Anatomy"-Star Ellen Pompeo, 45. Mit 11,5 Millionen Dollar (rund 10,3 Mio. Euro) Verdienst im vergangenen Jahr belegt sie Platz vier, gefolgt von , 51. Sie verdiente als Olivia "Liv" Benson in "Law and Order: Special Victims Unit" elf Millionen Dollar (rund 9,9 Mio. Euro). Den sechsten Platz teilen sich Juliana Margulies (49, "The Good Wife") und (43, "Parks and Recreation"), die beide 10,5 Millionen Dollar (rund 9,3 Mio. Euro) einnahmen.

Mindy Kaling, 36, schafft mit "The Mindy Project" den Sprung auf Platz acht und überflügelt damit (38, "Scandal") und Patricia Heaton (57, "The Middle"). Sie verdiente neun Millionen Dollar (rund 8 Mio. Euro), während und Heaton jeweils sieben Millionen Dollar (rund 6 Mio. Euro) auf ihrem Konto verbuchen konnten und so die Top Ten komplett machten.

Diese Damen starten durch

Einige Damen schafften es, genau wie die drittplatzierte Julie Bowen erstmals auf die "Forbes"-Liste - wenn auch nicht unter die ersten zehn. So nahm beispielsweise , 38, "Bones"-Hauptdarstellerin und Schwester der ebenfalls aufgeführten Zooey Deschanel (35, "New Girl"), im letzten Jahr 6,5 Millionen Dollar (rund 5,8 Mio. Euro) ein. Mit 5,5 Millionen Dollar (rund 5 Mio. Euro) schaffte es auch "House of Cards"-Star Robin Wright erstmals unter die bestverdienenden TV-Darstellerinnen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche