Justin Timberlake: Versöhnung mit Kanye West

Sänger Justin Timberlake und Rapstar Kanye West haben ihr Kriegsbeil begraben

Die Hit-Single "Suit & Tie" von Justin Timberlake war der Anlass des Streits zwischen dem Sänger und Rapper Kanye West, dessen Label-Boss Jay-Z an dem Song mitwirkte. Während einer Show im Februar beleidigte West Timberlake in aller Öffentlichkeit: "Mann, ich liebe dich Hov [Jay-Z], aber nicht für diesen Mist 'Suit & Tie'". Später zahlte ihm Timberlake diese Spitze mit einer bissigen Bemerkung heim.

Preisverleihung

MTV Video Music Awards

Lady GaGa
Robin Thicke und Miley Cyrus
"One Direction" (Bestes Lied des Sommers: "Best Song Ever")
Lance Bass, JC Chasez, Justin Timberlake, Joey Fatone und Chris Kirkpatrick von "N Sync"

11

Doch nun scheint die Schlammschlacht der beiden Männer ein Ende gefunden zu haben. Als die beiden am Sonntag (25. August) bei den "MTV Video Music Awards" miteinander plauderten, schien das Kriegsbeil offensichtlich begraben. Im Interview mit MTV verriet Timberlake, dass er ein langes Gespräch mit seinem Kollegen führte. "Es macht nichts. … Und letztendlich ist es ja auch nur Musik. Ich liebe die Platte 'Suit & Tie'. Sie erinnert mich an die Musik, mit der ich aufgewachsen bin. Ich respektiere seine Meinung, weil ich ihn für ein Genie halte, aber ich teile seine Meinung nicht. Es ist auch keine große Sache", erklärte er.

Kanye West soll angedeutet haben, dass eine Kooperation geplant ist. "Er sagte die perfekte Sache und meinte, wir sollten uns einfach zusammen hinsetzen und Musik machen", sagte Justin Timberlake und schwärmte anschließend von dem neuen Album von Kanye West: "Ich habe das Gefühl, dass ich verstehe, was er macht. Ich liebe 'Yeezus'. Ich liebe dieses Album. Ich habe das Gefühl, dass ich ihn verstehe. Ich denke, er ist seiner Zeit voraus … sehr viel … immer."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche