VG-Wort Pixel

Justin Timberlake Kollaborationen sind der Hit

Justin Timberlake
© CoverMedia
Popstar Justin Timberlake verglich die “Chemie“, die ihn mit Produzent Timbaland verbindet, mit der zwischen Filmemacher Martin Scorsese und Oscar-Preisträger Robert De Niro

Justin Timberlake, 32, kennt den Schlüssel zum Erfolg: Kollaborationen. Der Sänger hält viel davon, sich mit anderen Künstlern zusammenzuschließen - wenn sich dadurch der entsprechende Erfolg einstellt.

Der Musiker erschien bereits in Kino-Erfolgen wie "Freunde mit gewissen Vorzügen" oder auch "The Social Network" und produzierte schon vier Alben. Dabei arbeitete er mit Größen aus dem Musik- und Showbusiness wie Jay-Z (43, "Empire State of Mind") und Ben Affleck (41, "Daredevil") zusammen. Timberlake hat dadurch bereits bewiesen, dass er weiß, wie wichtig es ist, mit den richtigen Leuten zusammenzuarbeiten. "Kollaborationen", antwortete er im Gespräch mit "Refinery 29" als er gefragt wurde, was der Schlüssel seiner beständigen Karriere sei. "Manchmal kommen ein Künstler und ein Produzent zusammen und sie machen Magie, wie Quincy Jones und Michael Jackson und manchmal kommen ein Regisseur und ein Schauspieler wie Marty Scorsese und Robert De Niro zusammen und können etwas zaubern. Ich denke, dass sich viel dabei um die Chemie dreht. Ich denke, dass Filme ein Medium des Regisseurs sind und dass Musik ein Medium des Produzenten ist. Du könntest meine Chemie mit Timbaland mit Scorsese und De Niro vergleichen. Ich will nicht arrogant klingen, aber ich glaube, dass da Chemie ist. Jedes Mal, wenn wir zusammenkommen, machen wir etwas, das ich noch nie gehört habe. Ich denke, dass es immer interessant ist. Für diese Bemerkung werde ich bezahlen müssen. Ich weiß, dass ihn mir jemand um die Ohren hauen wird. Alles, über das wir sprechen, sind Kollaborationen. Eine Person macht den Film nicht gut, aber ein Haufen Leute kann einen Film klasse machen."

In seinem jüngsten Thriller "Runner Runner" spielt Timberlake neben Affleck einen College-Studenten, der das große Geld machen will. Mit dem Hollywoodstar zu arbeiten, fühlte sich für den Nachwuchs-Schauspieler wie eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit an. "Er ist einer der größten Filmstars auf der Welt und jetzt auch einer der Top-Regisseure in Hollywood. Mit ihm zu arbeiten, hat viel Spaß gemacht und war extrem informativ", schwärmte er über seinen erfolgreichen Co-Star, der dieses Jahr den Oscar für seinen Politthriller '"Argo" bekam. "Ich habe viel gelernt. Er ist gewissermaßen sehr entwaffnend. Dabei habe ich das Gefühl, das wir uns da sehr ähnlich sind. Er erlebte einmal, einer der größten Filmstars auf der Welt zu sein, und nun wird er als toller Filmemacher in Betracht gezogen; es ist eine ganz neue Karriere für ihn", begeisterte sich Justin Timberlake über den Erfolg seines Kollegen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken