Justin Bieber: Schlechte Freunde?

Wenn es nach Scooter Braun geht, ist Popstar Justin Bieber nicht mehr lange mit Lil Twist befreundet.

Justin Bieber (19) sucht sich anscheinend die falschen Freunde aus.

Der Sänger ('Beauty and a Beat') soll die Freundschaft zu dem jungen Rapper (20, 'Everyday') beenden. Das möchte Berichten zufolge zumindest Biebers Manager Scooter Braun (32). Der Teenieschwarm verbringt viel Zeit mit seinem Kumpel und Braun hat wohl Angst, dass der Rapper den Sänger nach unten ziehen könnte. Laut 'TMZ' wolle er, dass sein Schützling Twist von seiner Freundesliste streiche, Bieber sei aber unwillig, dies zu tun.

Amira Pocher

So wehrt sie sich gegen die Hasskommentare im Netz

Amira Pocher: Klare Ansage gegen die Hater
Amira und Oliver Pocher: Verheiratet seit 2019
©Gala

Twist steckte kürzlich in einer Reihe von Problemen, einschließlich des Fahrens unter Drogenmissbrauch - in Biebers Sportwagen. Seine Nöte verschlechterten sich am Donnerstagmorgen, als er der Körperverletzung an einem Mädchen in Biebers Haus in Calabasas beschuldigt wurde. Es scheint, als hätte Twists aktueller Konflikt mit dem Gesetz für Braun das Fass zum Überlaufen gebracht. "Uns wurde gesagt, dass Scooter mit der Faust auf den Tisch geschlagen hätte und darauf beharrt, das Twist nichts als ein Parasit wäre, der Bieber aussaugen will", so die Webseite. "Bieber hält immer noch zu seinem Kumpel - tatsächlich hatten er und Scooter am Donnerstag einen lautstarken Krach, als Scooter sagte, dass Twist gehen müsse."

Bieber selbst entfacht immer wieder Sorgen, seitdem er sich Ende vergangenen Jahres von seiner Freundin Selena Gomez (21, 'Spring Breakers') trennte. Er wurde beispielsweise beschuldigt, einen Nachbarn angegriffen zu haben, hatte eine heftige Auseinandersetzung mit einem Paparazzi, wurde dabei gefilmt, wie er in einem Restaurant in einen Mülleimer urinierte und musste leugnen, dass er seine Fans vom Balkon aus anspuckte. In dieser Woche wurde er allerdings von der Fahrerflucht, die er im Juni begangen haben soll, freigesprochen.

Momentan ist Bieber in New York und feiert in verschiedenen Clubs der Stadt. Seine Sicherheitsleute haben ein wachsames Auge auf den Sänger, um sicherzugehen, dass über-begeisterte Fans ihm nicht zu nahe kommen, während sein Tourbus-Fahrer Spaß dabei hat, seine Bewunderer aufzuziehen. "Seine Bodyguards sehen wie von Jersey Shore aus und patrouillieren ums Hotel herum", sagte ein Insider gegenüber 'New York Daily News'. "Der Fahrer veralbert die Mädchen. Er fährt den Tourbus von einer Tür zur anderen und die Mädchen schreien und verfolgen ihn. Es ist ziemlich dumm", sagte der Insider über den Fahrer von Justin Bieber.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche