Justin Bieber Rüge von Lena Dunham


Leg dich nicht mit Justin Bieber an: Als Lena Dunham in einem Tweet seine neue Single kritisierte, traten dessen erzürnte Fans auf den Plan.

Justin Bieber, 21, muss mal wieder Kritik einstecken. Zur Abwechslung geht es dabei aber nicht um alkoholvernebelte Autorennen, sondern um seine Musik. Schauspielerin und Autorin Lena Dunham (29, "Girls") stört sich nämlich offenbar am Text von Biebers neuer Single "What Do You Mean?" Anfang der Woche schrieb sie auf Twitter: "Lasst uns Pop-Songs abschaffen, in denen ein Mädchen ja sagt, wenn sie nein meint und umgekehrt, okay?"

Bieber erwähnt sie dabei nicht namentlich, doch erinnern ihre Worte an Biebers Textzeilen: "Was meinst du damit/Wenn du den Kopf nickst und ja sagst/Aber eigentlich nein sagen willst?" Schon bei Robin Thickes "Blurred Lines" hatte es eine Debatte darum gegeben, ob das Lied befürworte, beim Flirten ein Nein von Frauen zu ignorieren. Die erklärte Feministin Dunham sah offenbar ein ähnliches Problem mit Biebers Single. Doch sie hatte nicht mit Biebers Fans, Belieber genannt, gerechnet.

Aufgebrachte User, viele davon mit Bieber in ihrem Twitter-Namen, ließen Spott und teilweise scharfe Beleidigungen auf Dunham niederprasseln und beteuerten, sie habe den Text missverstanden. Dunham reagierte mit einer Fotomontage auf Instagram, die sie und Bieber mit identischem Haarschnitt zeigt, und scherzte: "Wie kann jemand auf die Idee kommen, ich hätte etwas gegen Justin Bieber?" Der Sänger selbst hat sich übrigens nicht zu dem Tweet geäußert. Doch wozu hat er schließlich seine Fans?

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken