Justin Bieber Bieber zum Geburtstag

Justin Bieber
© CoverMedia
Superstar Justin Bieber hat betont, sehr wohl einen schönen Geburtstag verbracht zu haben.

Justin Bieber (19) ärgert sich über die Negativschlagzeilen rund um seinen Ehrentag.

Am vergangenen Freitag feierte der Megastar ('Baby') seinen 19. Geburtstag - angeblich den "schlimmsten" seines Lebens. Wie die Presse danach nämlich berichtete, sollen einige der 20 Gäste nicht in den Londoner Nobelclub Cirque du Soir gekommen sein, weil sie zu jung zum Feiern waren. So mussten Schauspieler Jaden Smith (14, 'Karate Kid') und Model Ella-Paige Roberts Clarke (17) angeblich vor der Tür bleiben, weswegen auch Bieber und der Rest schon nach wenigen Minuten wieder aus dem Club kamen.

Nun nutzte das Geburtstagskind seinen Instagram-Account, um sich über die Berichte aufzuregen: "Ist schon komisch, dass alle denken, ich würde Minderjährige in einen Club schleusen wollen … Glaubt ihr echt, Will Smith würde seinen 14-jährigen Sohn in die Disko gehen lassen? Wohl kaum …" Am Tag nach der gescheiterten Party betonte ein Sprecher des Nachtclubs, dass keine Minderjährigen im Cirque du Soir feiern dürfen und dass man auch für Superstar Justin Bieber keine Ausnahme machen wollte. Diese Erklärung kommentierte der Sänger bissig: "Ich fand's klasse, wie der Laden der Presse einen Grund dafür liefern wollte, dass wir nicht in ihrem lahmar*** Schuppen bleiben wollten! Damit es nicht schlecht aussieht, dass ich reinkam und gleich wieder rausrannte …"

Dass er seinen großen Tag als schlimm bezeichnet hatte, konnte der Kanadier erklären: "Ich sagte mein 'schlimmster Geburtstag', ja, aber damit meinte ich einige Dummköpfe, die meine Fans geschubst hatten und überaus aggressiv waren. Und übrigens: Das war kein schlimmer Geburtstag, weil alle meine Freunde gekommen sind! Ich war in diesem Moment einfach nur wütend."

Obwohl er den Club schon nach einigen Minuten wieder verlassen hat, soll Justin Bieber für den Abend umgerechnet 11.600 Euro hingeblättert haben.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken