Justin Bieber Bat-Motorrad zum Geburtstag

Justin Bieber
© CoverMedia
Teenie-Idol Justin Bieber bekam von seinem Vater ein ganz besonderes Motorrad zum Geburtstag geschenkt.

Justin Bieber (19) wurde von seinem Vater mit einem extravaganten Motorrad zum Geburtstag bedacht.

Der Teenie-Star ('Boyfriend') konnte sich bei einem YouTube-Clip überzeugen, dass sich Jeremy Bieber (37) etwas ganz Besonderes für seinen Filius ausgedacht hat. Das Video begann mit dem Slogan "Happy Birthday Justin Bieber. Von Dad, Jaxo und Jazzy", wobei die Halbgeschwister Jaxson und Jazmyn des Stars gemeint waren. "Was schenkt man jemanden, der schon alles hat", grübelte Papa Bieber vor der Kamera und zeigte dann auf das Motorrad, das an das Gefährt aus dem 'Batman'-Film erinnern sollte. Dann ließ er die Kamera näher kommen und zeigte stolz die individuellen Anpassungen des Gefährts. Auf dem Tankverschluss steht die Nummer 6 - dieselbe Zahl steht auch auf dem Eishockey-Trikot von Justin Bieber. Der Tank ziert auch "35 Millionen Follower" in Referenz zu seinen vielen Twitter-Fans. "Das bekommt man, wenn man 19 Jahre alt ist und Justin Bieber heißt. Happy 19. Geburtstag, Justin. Wir lieben dich, wir schätzen dich und wir hoffen, dass du das Motorrad magst", beendete Bieber Senior das Video.

Das Batman-Motorrad macht bestimmt wett, dass die Geburtstagsfeierlichkeiten des Superstars nicht so toll waren. Der Kanadier verließ den Londoner Club Cirque du Soir schon wieder nach wenigen Minuten und es gab Berichte, dass sich in seiner Begleitung Minderjährige befanden, die nicht in das Etablissement durften. Doch das Teenie-Idol bestritt, dass seine angebliche neue Freundin Ella Paige Roberts Clarke (17) und Will Smiths (44, 'Men in Black') Sohn Jaden Smith (14) überhaupt in die Disco wollten. "Ihr glaubt, dass Will Smith seinen 14-jährigen Jungen in einen Club lässt? Das glaube ich aber nicht. Außerdem finde ich es toll, wie der Club der Presse einen anderen Grund geben wollte, warum wir in dem bescheuerten Club nicht bleiben wollten und sie dann nicht so schlecht dastehen", wetterte Justin Bieber auf seiner Twitter-Seite.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken