Julianne Moore Dank an ihre Lehrerin

Julianne Moore
© CoverMedia
Schauspielerin Julianne Moore glaubt, dass sie ohne den Rat ihrer Lehrerin nie Schauspielerin geworden wäre.

Julianne Moore (52) bedankte sich bei ihrer Lehrerin, dass sie Schauspielerin wurde.

Die Darstellerin ('The Kids Are All Right') wurde in der Schule darauf gebracht, dass die Schauspielerei eine Berufsmöglichkeit sei und dafür ist sie noch heute dankbar. "Ich wäre keine Schauspielerin geworden, wenn es nicht diese Englischlehrerin an meiner High School gegeben hätte", offenbarte die Amerikanerin gegenüber 'Hollywood Reporter'. "Sie war diejenige, die mir sagte, dass ich Schauspielerin werden könnte. Ich hatte da noch nie eine Schauspielerin getroffen. Ich hatte noch nie ein richtiges Stück gesehen, nur Schulaufführungen. Ich wusste nicht, dass Schauspieler etwas Echtes sind, dass man das als Beruf ausüben kann. Und sie erzählte mir später, dass es da nur noch ein anderes Kind gab und dem erzählte sie, dass er zum Radio gehen sollte. Er wurde Radiomoderator und ich Schauspielerin. Sie hat mein Leben verändert."

Mit den heutigen Kinderstars hat die Künstlerin großes Mitleid. Für sie wäre es nicht in Frage gekommen, schon von klein auf vor der Kamera zu stehen: "Es ist sehr schwer. Kinderschauspieler müssen eine bestimmte Anzahl von Stunden zur Schule gehen. Und es ist doch verrückt, dass du mitten in der Arbeit plötzlich zur Schule gehen musst. Das ist wirklich sehr anstrengend. Ich mag dieses System nicht. Es ist kein gutes System - weder für die Schule noch für die Schauspielarbeit. Das muss überarbeitet werden", forderte Julianne Moore.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken