Julia Louis-Dreyfus Ihr Vater starb kurz vor den Emmys

Obwohl sie gewonnen hat, waren es keine Freudentränen: In ihrer Emmy-Dankesrede erklärte Julia Louis-Dreyfus, dass ihr Vater gestorben ist.

Es war wohl einer der emotionalsten Momente, den es bei den Primetime Emmy Awards bisher gab. In ihrer Dankesrede brach Julia Louis-Dreyfus, 55, die den Emmy als beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie für "Veep" gewann, in Tränen aus. Zitternd erklärte sie, dass ihr Vater erst vor wenigen Tagen gestorben sei.

"Ich würde [den Emmy] gerne meinem Vater, William Louis-Dreyfus, widmen, der am Freitag gestorben ist", offenbarte die Schauspielerin dem mitfühlenden Publikum. "Ich bin so froh, dass er ,Veep" mochte, weil seine Meinung diejenige war, die wirklich wichtig war. Danke." William Louis-Dreyfus war ein milliardenschwerer Unternehmer und Kunstsammler. Vor seinem Tod hatte er damit begonnen seine Sammlung, die einen geschätzten Wert zwischen zehn und 50 Millionen Dollar besitzt, an die Wohltätigkeitsorganisation "Harlem Children"s Zone" zu spenden. Das berichtet die Lokalzeitung "lohud.com".

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken